|<<   <<<<   13 / 133   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20362, [fol. 19]
 
Werktitel: Tapisserie mit der Darstellung des Elements Wasser
nach IFF: Tapisserie représentant l'élément de l'Air
Beteiligte Personen:
Stecher:Sébastien (1637) Leclerc (1637 - 1714)
Inventor:Charles Le Brun (1619 - 1690)
Datierung:
Entstehung der Platte:1667 - 1668 (nach Seeger 2010)
Entstehung der Vorlage:1664 (nach Seeger 2010)
Technik: Radierung
Maße: 37,9 x 54,7 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: NVSQVAM DATA LITTORIA TRANSIT.; PETIT IMPIGER ORTVS.; CITIUS VENT ET [...]; FACIT OMNIA LÆTA.; LVDOVICVS XIIII. HVMANÆ VINCVLVM SOCIETATIS ET GALLICI NOMINIS PROPAGATOR, PRÆDONIBVS PER MARIA OMNIA FVGATIS, INTERCLVSOS NAVIGA= TIONIS ADITVS VNDIQVE PATEFECIT; ET FREQVEN= TES ALTERVM IN ORBEM COLONIAS MISIT.; HVNC ET MONSTRA TIMENT.; C. le Brun in.
Handschrift: mit Bleistift unten rechts: /
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 21D   Wasser (als eines der vier Elemente)
92H171   Neptun als Beherrscher der Meere
25F6   Fische
31A4561   Meermann, Triton
48A9853   Ornamente in Form von Muscheln
25HH2322   Meer - HH - ideale Landschaften
Anmerkungen:
Kommentar: Nach einer verlorenen Tapisserie von Charles Le Brun.
Es handelt sich um einen Abdruck der Platte im zweiten Zustand ohne den Namen des Druckers Jean Goyton. Vgl. den Abdruck der Platte im ersten Zustand (Inv.-Nr. Inv.-Nr. GS 20363, [fol. 18]).
Datierung der Entstehung der Platte nach Seeger, Ulrike: Die Tapisserie du Roy des Verlags Johann Ulrich Kraus von 1687. Ein Beitrag zum französischen Nachstichwesen in Augsburg vor 1700, in: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst, Bd. 61, 2010, S. 74f.
Montierung: Das Blatt wurde mittig vertikal gefaltet und auf den Falz geklebt.


Literatur:
  • Préaud, Maxime: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIe siècle. Bd. 9: Sébastien Leclerc (Teil 2). Paris 1980, S. 72, Kat.Nr. 1590.13 II(II).

Siehe auch:


  1. GS 20363, [fol. 18]: Tapisserie mit der Darstellung des Elements Wasser


Letzte Aktualisierung: 09.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum