|<<   <<<<   24 / 46   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20343, [fol. 15]
 
Werktitel: Allegorische Darstellung von Annibale Carracci, der die Malerei aus der Dunkelheit ins Licht geleitet
in der Platte: Iacentem Picturam Annibal Carraccius e tenebris suo lumine restituit et ad Apollinis ac Palladis aedem perduxit
Konvolut / Serie: Die Bilder der Galleria Farnese / Galeriae Farnesianae Icones, 25 Bll., Le Blanc I.53.32-52 / Borea 1986.169.1-25
Beteiligte Personen:
Stecher:Pietro Aquila (um 1640 - 1692)
Inventor:Carlo Maratti (1625 - 1713)
Verleger:Domenico de' Rossi (1647/1659 - 1729/1730)
Dargestellte: Annibale Carracci (1560 - 1609)
Datierung:
Entstehung der Platte:1670 - 1680 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 45,4 x 64,1 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: IACENTEM PICTVRAM ANNIBAL CARRACCIVS E TENEBRIS SVO LUMINE RESTITVIT ET AD APOLLINIS AC PALLADIS AEDEM PERDVXIT; Carolus Maratius Inu. et delin.; Io. Iacob de Rubeis formis Romae ad Templ. S. Mariae de Pace cu Priu. S. Pont.; Petrus Aquila sculp.
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Italien, Rom, Santa Maria della Pace
IconClass: 48C5156   Bilderrahmen etc.
61B2(...)1   historische Person (mit NAMEN) - Porträt einer historischen Person
48C510   symbolische Darstellungen, Allegorien und Embleme der Malerei; Pictura; Ripa: Pittura
31A25432   jemanden an der Hand oder am Handgelenk führen
41BB32   Fackel - BB - emporgestreckte Fackel
92D1916   Amoretten, Putten; amores, amoretti, putti
25H2130   Personifikation eines Flusses; Ripa: Fiumi
Anmerkungen:
Kommentar: Stichserie von P. Aquila mit den Fresken der Brüder Annibale und Agostino Carracci in der Galleria im Palazzo Farnese.
Montierung: Die Radierung ist mittig vertikal gefaltet und mit der rechten Seite auf den Falz geklebt.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 1. Paris 1854, S. 53, Kat.Nr. 32-52.
  • Borea, Evelina: Annibale Carracci e i suoi incisori. Rom 1986, S. 171, Kat.Nr. 3.


Letzte Aktualisierung: 10.02.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum