|<<   <<<<   11 / 23   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 39245, fol. 23
 
Werktitel: Die Verkündigung an Maria
Hist. Inhaltsverzeichnis: 23. | Annonciation. Ded: Perillustri sodalitati Partheniae = van den / Enden officii causa D. C. Q. | par les mêmes. [S. à Bolswert sc. Gillis Hendricx excud:]
nach Hollstein: The Annunciation
Beteiligte Personen:
Stecher:Schelte Adamsz. Bolswert (1586 - 1659)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Gillis Hendricx (tätig um 1640 - 1677)
erwähnte Person:Martinus van den Enden (1605 - 1673)
Datierung:
Entstehung der Platte:1609 - 1659 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:um 1609
Technik: Kupferstich
Maße: 46 x 33,8 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Pet. Paul. Rubbens pinxit. S. a Bolswert sculpsit.; PERILLVSTRI SODALITATI PARTHENIAE MAIORI LITTERATORVM, quam ipsa VIRGINIS ANNVNTIATAE tabulam Rubenianâ manu quondam depingi curauit, et in Oratorio suo ad DOMVM PROFESSAM SOC. IESV Anturpiae colit veneraturque; hanc in aes incisam Martinus vanden Enden officii causâ D.C.Q.; Gillis Hendricx excudit Antuerpiae Cum priuilegio.
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Belgien, Antwerpen
IconClass: 73A52   die Verkündigung: Maria, die meistens liest, wird vom Engel Gabriel besucht (manchmal belauscht eine Frau die Unterhaltung)
11E1   der Heilige Geist als Taube (in Flammen) dargestellt
22C32   Licht scheint vom Himmel
22C311   Nimbus, Heiligenschein (als Strahlen, die von Personen ausgehen)
25G41(ROSE)   Blumen: Rose
49MM32   Buch (geschlossen) - MM - geöffnetes Buch
92D1916   Amoretten, Putten; amores, amoretti, putti
Anmerkungen:
Kommentar: Der Stich ist vollflächig hinterlegt. Nach dem Gemälde von P. P. Rubens (gegenseitig), Wien, Kunsthistorisches Museum (Inv.-Nr. Gemäldegalerie, 685).


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 3: Boekhorst - Brueghel. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 71, Kat.Nr. 4 II(II).


Letzte Aktualisierung: 14.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum