|<<   <<<<   9 / 78   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20318, fol. 41
 
Werktitel: Jakob kiet vor Esau nieder, der ihn weinend umarmt
in der Platte: Jacob ad pedes Esaü sternitur, qui flens deoscultatur frater fratrem.; Jacob se prosterne aux pieds d'Esaü qui l'embrasse en pleurant
Hist. Inhaltsverzeichnis: 41. | Jacob se prosterne aux pieds d’Esaü, qui l’embrasse en pleurant | le même [St. Jeaurat] | le même. [M. Aubert]
Beteiligte Personen:
Stecher:Michel-Guillaume Aubert (um 1704 - 1757)
Inventor:Étienne Jeaurat (1699 - 1789)
Verleger:Edme Jeaurat (1688 - 1738)
Datierung:
Entstehung der Platte:1744 (in der Platte)
Träger: bläuliches Papier (Doppelseite)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 37 x 50 cm (Plattenmaß)
39,7 x 53,4 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: St. Jeaurat Pinx.; M. Aubert Sculp. 1744.; Jacob ad pedes Esaü sternitur, qui flens deoscultatur frater fratrem.; Jacob se prosterne aux pieds d'Esaü qui l'embrasse en pleurant; A Paris chez Jeaurat, au bas des fossés S.t Victor, Avec privilege du Roy.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 71C3232   die Begegnung zwischen Esau und Jakob
71C32321   Jakob verneigt sich bis zur Erde
71C32322   Esau eilt Jakob entgegen und küßt ihn
71C32324   Jakobs Frauen und Kinder werden Esau vorgestellt
45B   der Soldat; Soldatenleben
42A3   Mutter mit Baby oder kleinem Kind
47I213   Schaf
47I2213   Hirtenstab
Anmerkungen:
Kommentar: Im IFF und bei Le Blanc ist die Radierung Jean Aubert zugeschrieben, die Signatur lautet jedoch "M. Aubert". An den Rändern des Blattes Papier- und Klebereste.
Montierung: Die Radierung ist auf eine Doppelseite kaschiert, die mittig vertikal gefaltet und auf den Falz geklebt wurde.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 1. Paris 1854, S. 63, Kat.Nr. 1 (Jean Aubert zugeschrieben).
  • Roux, Marcel: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIIe siècle. Bd. 1: Adam (Jean) - Baquoy (Maurice). Paris 1931, S. 182, Kat.Nr. 1 (Jean Aubert zugeschrieben).


Letzte Aktualisierung: 25.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum