|<<   <<<<   5 / 35   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20360, fol. 13
 
Werktitel: Die Grablegung Christi
in der Platte: Christus è Cruce detractus, a Discipulis in Sepulchrum Infertur
in der Platte: Jesus Christ descendu de la Croix est porté au Sepulchre par ses Disciples
Serie: Tableaux du Cabinet du Roy, Nr. 4
Beteiligte Personen:
Stecher:Gilles Rousselet (1610 - 1686)
Inventor:Tizian (1488/90 - 1576)
Verleger:Sebastien Mabre-Cramoisy (1637 - 1687)
Datierung:
Entstehung der Platte:1660 - 1679 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 42,7 x 57 cm (Plattenmaß)
51,7 x 67,9 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Titian pinxit. Ægid. Rousselet Sculp.; Jesus Christ descendu de la Croix est porté au Sepulchre par ses Disciples; d'Apres le Tableau du Titien haut de 4.pieds et demi, et de 6 pieds et demi de large, qui est dans le Cabinet du Roy.; Christus è Cruce detractus, a Discipulis in Sepulchrum Infertur.; Ad Tabulam Titiani 4.pedes 6 pollices altam et 6.pedes et semi latam quae asseruatur in Pinacotheca Regia.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 73D82(CROWN OF THORNS)   Dornenkrone (Leidenswerkzeug)
73D721   die Trauer der Angehörigen und Freunde um Christus (Christus ist in der Regel ohne Dornenkrone dargestellt)
73D7   von der Kreuzabnahme bis zur Grablegung Christi (Matthäus 27:58-66; Markus 15:46-47; Lukas 23:53-56; Johannes 19:39-42)
73D74   der tote Christus wird zum Grab getragen
73   Neues Testament
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Tizian, Paris, Musée du Louvre (Inv.-Nr. INV. 749).
Foliierung: Zusätzliche Foliierung unten rechts: IV.


Literatur:
  • Bähr, Astrid: Repräsentieren, bewahren, belehren: Galeriewerke (1660-1800). Von der Darstellung herrschaftlicher Gemäldesammlungen zum populären Bildband. Hildesheim/Zürich/New York 2009, S. 475, Kat.Nr. 4.
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 3. Paris 1854-1890, S. 373, Kat.Nr. 30 I(II).


Letzte Aktualisierung: 03.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum