|<<     2 / 2     >>|



Inventar Nr.: GS 20308, fol. 135
 
Werktitel: Treibjagd mit Hirschen in einem Fluss
nach Bartsch: Des Chasseurs poursuivant deux cerfs et un sanglier
Hist. Inhaltsverzeichnis: 135 I Une grande chasse de sangliers & cerfs dans l’eau; Ded./ Ad. Illustrem Dominum Lucham Cavalcanstem etc. I _''_ [Ant. Tempesta] I Nic. Van Aelst.
Beteiligte Personen:
Künstler:Antonio Tempesta (1555 - 1630)
Verleger:Nicolas van Aelst (1526 - 1613)
Dedikator:Antonio Tempesta (1555 - 1630)
Widmungsempfänger:Luca Cavalcanti (+1595)
Datierung:
Entstehung der Platte:um 1600 (geschätzt)
Technik: Radierung
Maße: 40,4 x 53,5 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Romae Nicolai uan Aelst formis; Ant tempest inu et fecit; Ad illustrem Dominum Lucham Caualcantem; De uaria uenatores ... qualutunq. sit. et uale.; Anto Tempest. Flor. fecit et dd.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Italien, Rom
IconClass: 43C11   Jagen; die Jagd
43C111241   Hirschjagd
43C111243   Wildschweinjagd
43C1143   Treiber (bei der Jagd)
46C13141   Pferd
46C13185   sich aufbäumen (Pferd)
25HH213   Fluß - HH - ideale Landschaften
25II   Stadtansicht; Landschaft mit von Menschen errichteten Anlagen - II - Ideallandschaften
46C2325   Staken (im Wasser)
46C232   Ruderboot, Kanu etc.
Anmerkungen:
Kommentar Leuschner argumentiert schlüssig für eine ursprüngliche Nutzung als Wanddekoration und verweist auf die Produktion der großformatigen Einzeldrucke als Pendants (Möglicherweise GS 20308, fol. 132).

Literatur:
  • Bartsch, Adam: Le Peintre Graveur. Wien 1818, Kat.Nr. 1169, S. 171.
  • Leuschner, Eckhard: Antonio Tempesta. Ein Bahnbrecher des römischen Barock und seine europäische Wirkung. Petersberg 2005, Kat.Nr. ohne Nummer, S. 410.


Letzte Aktualisierung: 15.06.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum