|<<   <<<<   5 / 5   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20343, [fol. 84]
 
Werktitel: Der Hl. Nilus auf dem Totenbett
in der Platte: Corpus S. Nili e monasterio S. Agathae
Beteiligte Personen:
Stecher:Antonio Pazzi (ca 1706 - nach 1766)
Inventor:Domenichino (1581 - 1641)
Zeichner der Vorlage:Niccolo Vanni (Mitte 18. Jh.)
Dargestellte: Nilus Iunior, Heiliger (910 - 1004)
Datierung:
Entstehung der Platte:1758 - 1762 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1608 - 1610
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 36,8 x 34,7 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: V.; Corpus S. Nili e monasterio S. Agathae ad Ecclesiam Caenobii Cryptaeferratae solemni funere ducitur.; Dom. Zampieri pinx.; N. Vanni del.; P. Ant. Pazzi sc.
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Vorlage: Italien, Grottaferrata, Santa Maria di Grottaferrata
erwähnter Ort: Italien, Tusculum, Sant'Agata
IconClass: 11H(...)68   männliche Heilige (mit NAMEN) - Tod, Totenbett eines männlichen Heiligen
43A49   öffentliche(s) Trauerfeier, Begräbnis
11Q622   Pilger am Reiseziel
41B31   Kerze
11Q22   Hilfsmittel für das Gebet, z.B. der Rosenkranz
11P31521   Mönch(e), Klosterbrüder
Anmerkungen:
Kommentar: Verlagswerk mit Reproduktionen verschiedener Stecher und Erläuterungen der Fresken von Domenichino in der Cappella dei SS. Fondatori in der Abtei von Grottaferrata, 1608-1610 im Auftrag von Kardinal Odoardo Farnese ausgeführt.
Montierung: Der Stich ist mittig vertikal gefaltet und mit der rechten Seite auf den Falz geklebt.



Letzte Aktualisierung: 10.02.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum