|<<   <<<<   5 / 35   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20312, [fol. 13]
 
Werktitel: Moses und der brennende Dornbusch, Die Opferung Isaaks, Die Jakobsleiter und Noah verlässt die Arche
Konvolut / Serie: Die Stanzen des Vatikans / Picturae Raphaelis Sanctij Urbinatis ex aula et conclavibus palatij Vaticani, 19 Bll., Nr. 9, Meyer (u. a.) 1872-1885 II.205.34-51 / Le Blanc I.53.188-206
Beteiligte Personen:
Stecher:Francesco Faraone Aquila (um 1676 - um 1740)
Inventor:Raffael (1483 - 1520)
Verleger:Domenico de' Rossi (1647/1659 - 1729/1730)
Dedikator:Lorenzo Filippo de Rossi (*1683/1693)
Widmungsempfänger:Innozenz XIII. Papst (1655 - 1724)
Datierung:
Entstehung der Platte:1722 (in der Platte (Serientitel))
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 49,3 x 58 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Raph. Sanct. Vrb. Inu. in Pal. Vat.; Fran. Aquila del; et inc.; IN PRI MO CON CLAVI; Romae Typis Dominici de Rossi; 10.; IN FORNICE PRIMI CONCLAVIS; QVANQVAM RAPHAEL MINIME ... PRODIGIORVM SERIEM AEQVARENT.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Italien, Rom
IconClass: 71B342   Noah, seine Familie und die Tiere verlassen die Arche (manchmal mit dem Regenbogen von Noahs Bund kombiniert)
71C131311   als Abraham die Hand erhebt, um Isaak zu töten, hält ihn ein Engel zurück
71E11422   Moses, der vor dem Dornbusch kniet und sein Gesicht verhüllt, lauscht Gott
71C3121   Jakobs Traum: während er mit einem Stein als Kissen auf dem Erdboden schläft, sieht Jakob eine Leiter, die von der Erde zum Himmel reicht und auf der Engel herunter- und hinaufsteigen; meist befindet sich Gott auf der Spitze der Leiter
Anmerkungen:
Kommentar: Nach den Fresken von Raffael im Vatikan, Apostolischer Palast, Sala di Eliodoro, Gewölbe.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 1. Paris 1854, S. 53, Kat.Nr. 188-206.
  • Meyer, Julius; Lücke, Hermann: Allgemeines Künstler-Lexikon. Leipzig 1887, S. 205, Kat.Nr. 34-51.


Letzte Aktualisierung: 15.06.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum