|<<   <<<<   2 / 9   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20305, [fol. 86,1b]
 
Werktitel: Der Raub der Sabinerinnen
in der Platte: L' Enlevement des Sabines
Titel der Vorlage: The Rape of the Sabines
Beteiligte Personen:
Stecher:Philippe Simonneau (1685 - 1753)
Inventor:Giulio Licinio (1527 - 1593)
Inventor:Giulio Romano (1492/1499 - 1546), alte Zuschreibung
erwähnte Person:Philipp Regent von Frankreich (1674 - 1723)
Datierung:
Entstehung der Platte:1700 - 1729 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:nach 1566
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 21,3 x 71,1 cm (Darstellungsmaß)
Beschriftungen: in der Platte: L' Enlevement des Sabines.; D après le Tableau de Jules Romain, qui est dans le Cabinet de Monseigneur le Duc d' Orleans.; Peint sur bois, haut de 12. pouces et demi, large de 4. pieds 6. pouces. gravé par Philippe Simonneau.; 52
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Frankreich, Orléans
IconClass: 96D(SABINE WOMEN)61   der Raub der Sabinerinnen: während eines Festes werden sie von Romulus und seinen Männern entführt
44B113   König
12F2121   Tieropfer in der römischen Religion
47I21111   Ochse
25I12   Prospekt einer Stadt, Stadtpanorama, Silhouette einer Stadt
41A3911   Brunnen
Anmerkungen:
Kommentar Nach dem Gemälde von G. Licinio in London, National Gallery (Inv.-Nr. NG644.1). Links und rechts innerhalb des Plattenrandes beschnitten. Links und rechts unterhalb der Darstellung sind zwei Signaturen getilgt worden.
Montierung Zusammen mit GS 20305, [fol. 86,1a] von einer Platte auf eine Doppelseite gedruckt, die mittig gefaltet und mit der rechten Seite auf den Falz geklebt wurde.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 3. Paris 1854-1890, Kat.Nr. 7, S. 525.

Siehe auch:


  1. GS 20305, [fol. 86]: Der Frieden zwischen Römern und Sabinern / Der Raub der Sabinerinnen


Letzte Aktualisierung: 15.06.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum