|<<   <<<<   5 / 13   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20322, fol. 51d
 
Werktitel: Die Verspottung der Ceres
Hist. Inhaltsverzeichnis: 51d | Ceres, welche bey einer Alten mit der Lampe in der Hand, trinckt und ein / Kind in eine Eidexe verwandelt; unten: Dum frugum genitrix / – factus erat | __ ,, __ [Adam Elzheimer]
nach Hollstein: Ceres Seeking her Daughter
Beteiligte Personen:
Stecher:Hendrik Goudt (um 1583 - 1648)
Inventor:Adam Elsheimer (1578 - 1610)
Dedikator:Hendrik Goudt (um 1583 - 1648)
Widmungsempfänger:Scipione Borghese (1577 - 1633)
Verfasser (Inschrift):Johannes Rutgers (1589 - 1625)
Datierung:
Entstehung der Platte:1610 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 31,5 x 23,9 cm (Blattmaß)
36,7 x 33,7 cm (Untersatzpapier/-karton)
Beschriftungen: in der Platte: Dum fragam genetrix ... stellis factus erat.; Janus Rutgers; Scipioni Burghesio. S. R. E. Cardinalio amplissimo in deuoti animi testimonium HGoudt [HG ligiert] sculpsit et dicauit Romae. 1610.; AElsheimer [AE ligiert] pinxit.
Handschrift: in der unteren linken Ecke verso: 4
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Platte: Italien, Rom
IconClass: 92M132   ein kleiner Junge (Abas, Ascalabus, oder Stellio) lacht über Ceres, weil sie bei einer Rast im Haus einer alten Frau einen Trank zu hastig hinunterstürzt
92M13   wichtigste Taten: Ceres sucht nach ihrer Tochter Proserpina, die von Pluto fortgetragen worden ist
31D17   alte Frau
41B32   Fackel
41B31   Kerze
47I223   melken
24B2   Vollmond
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von A. Elsheimer (gegenseitig), Milwaukee, Sammlung Dr. Alfred und Isabel Bader.
Montierung: Der Stich ist auf ein Untersatzpapier kaschiert, das auf den Falz geklebt wurde.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 8: Goltzius - Heemskerck. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 155, Kat.Nr. 5.
  • Maek-Gérard, Michael (Hrsg.): Im Detail die Welt entdecken. Adam Elsheimer 1578-1610. Ausstellungskatalog. Frankfurt am Main, Städelsches Kunstinstitut (u. a.). Wolfratshausen 2006, S. 186, Kat.Nr. 51.


Letzte Aktualisierung: 29.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum