|<<   <<<<   5 / 12   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20302, fol. 66,1
 
Werktitel: Singende alte Frau
Hist. Inhaltsverzeichnis: 66. | Ein altes singendes Weib, eine Brille auf der Nase und ein Blatt vor sich habend; darunter: / Die met myn spot pp | G. v. Honthorst pinx.
nach Literatur: Singing Woman
Beteiligte Personen:
Stecher:unbekannt
Stecher der Vorlage:Cornelis van d. Ä. Dalen (um 1602 - 1665), Kopie nach
Inventor:Gerrit van Honthorst (1592 - 1656)
Datierung:
Entstehung der Platte:1620 - 1750 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1620 - 1629 (nach Roethlisberger 1993)
Technik: Kupferstich
Maße: 16 x 11,4 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: LIEDEKEN Stem Arent ... Fobert EN Lobbe; Die met mijn ... op mijn manier. G. v. Honthorst. pinxit.
IconClass: 31D17   alte Frau
48C7562   Gesang (Volksmusik, U-Musik)
41D221(TURBAN)   Kopfbedeckung: Turban
31A311   Augengläser, Brille
Anmerkungen:
Kommentar: Gegenseitige Kopie nach dem Stich von C. van Dalen, der seinerseits den Stich von Cornelis Abrahamsz Bloemaert (1603 - 1692) nach dem Gemälde von G. van Honthorst kopiert. Sowohl das Gemälde als auch der Stich Bloemaerts stammen laut Roethlisberger aus den 1620er Jahren. Das Gemälde befindet sich im Frans Hals Museum in Haarlem.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 5: Cornelisz. - Dou. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 105, Kat.Nr. 12 nicht erwähnte Kopie.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 2: Berckheyde - Bodding. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 81, Kat.Nr. 297 nicht erwähnte Kopie.
  • Roethlisberger, Marcel G.: Abraham Bloemaert and His Sons. Paintings and Prints. Bd. 1. Doornspijk 1993, S. 521, Kat.Nr. CB4.copy (Fig. CB4).

Siehe auch:


  1. GS 20302, fol. 66: 66. | Ein altes singendes Weib ... myn spot pp / Eine lachende Figur ... gaer soet pp | G. v. Honthorst pinx. / Theod. Baburen pinx. C. Bloemaert / sc. et exc. 1625.


Letzte Aktualisierung: 17.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum