|<<   <<<<   3 / 3   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19373, fol. 191
 
Werktitel: Der Mensch ist zu harter Arbeit geboren
Hist. Inhaltsverzeichnis: 191 | 1. | la Nourriture; piece symbolique; il y a 6 vers: Ales, ut à primis –– cauta labores.
nach Hollstein: Man Born to Toil
Konvolut / Serie: Die Belohnung von Arbeit und Fleiß / The Reward of Labour and Diligence, 6 Bll., Nr. 1, New Hollstein Dutch and Flemish (Galle) II.257.303-308 / New Hollstein Dutch and Flemish (Van Heemskerck) II.181.501-506 / Hollstein Dutch and Flemish VIII.248.578-583
Beteiligte Personen:
Inventor:Maerten van Heemskerck (1498 - 1574)
Stecher:Philipp Galle (1537 - 1612)
Verleger:Jan Boel (1592 - 1640)
Datierung:
Serie:1572 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 21 x 25 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: Unten unterhalb der Darstellung: unten rechts mit Bleistift: 100 (gestochen)
unten rechts in der Darstellung: Natura.; MHeemskerck [MH ligiert] Inuentor. Ioan. Boel Excudebat.; 1; Ales, vt à ... duros cauta labores. (gestochen)
IconClass: 20   Natura (allegorische Figur oder Szene; oder als Diana von Ephesus, mit vielen Brüsten); Ripa: Natura
42A31   stillen, säugen, die Brust geben
25F33(EAGLE)   Greifvögel: Adler
49E121   Himmelsglobus
23O23   Gemini, Zwillinge (Tierkreiszeichen des Mai)
47D8   Werkzeuge, Hilfsmittel, Geräte für Gewerbe und Industrie
25H13   Küste
47I211   Rindvieh
Anmerkungen:
Kommentar: Am oberen Rand der Buchseite mittig Bleistiftspur.


Literatur:
  • Veldman, Ilja M.: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Maarten van Heemskerck. Part II. Roosendaal 1994, S. 181, Kat.Nr. 501 III(IV).
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 8: Goltzius - Heemskerck. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 248, Kat.Nr. 578.
  • Sellink, Manfred; Leesberg, Marjolein: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Philips Galle. Part II. Rotterdam 2001, S. 257, Kat.Nr. 303 III(IV).


Letzte Aktualisierung: 16.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum