|<<   <<<<   9 / 20   >>>>   >>|

Rheinischer Gulden Landgraf Philipps des Großmütigen



Rheinischer Gulden Landgraf Philipps des Großmütigen


Inventar Nr.: KP MK 220/1
Bezeichnung: Rheinischer Gulden Landgraf Philipps des Großmütigen
Künstler / Hersteller: Philipp I. Landgraf von Hessen (1504 - 1567)
Datierung: 1510
Objektgruppe: Münzen
Geogr. Bezug: Landgrafschaft Hessen, Münzstätte Kassel (?)
Material / Technik: Gold, geprägt
Maße: 1 mm (Höhe)
23,1 mm (Durchmesser)
3,23 g (Gewicht)
Nachweis/Zuordnung: Hoffm. 252 var.


Katalogtext:
1509 wurde Hessen in einen Währungsverbund, den rheinischen Münzverein aufgenommen. Der Gulden zählt zu den ersten Prägungen. Bis 1513 trugen hessische Gulden das Bild der hl. Elisabeth, dann musste es aus Rücksicht auf monetäre Rahmenbedingungen im Münzverein weichen.
Mit der Aufnahme in den kurrheinischen Münzverein erhielt die schon unter Landgraf Wilhelm II. begonnene Ausrichtung am dortigen, auf den goldenen Gulden gestützen Münzsystem eine neue Qualität erhielt. 1510, ein Jahr nach dem Tod Wilhelms II, wurde der erste hessische Vereinsgulden geprägt. Dessen Rückseite gibt die Wappenschilde von Kurmainz, Kurtrier, Kurpfalz und Kurköln wieder, den hauptsächlichen Trägern dieser Münzvereinigung. Auf der Vorderseite ist weiterhin Elisabeth von Thüringen mit dem Modell der Marburger Elisabethkirche zu sehen. Interessant an Vorderseite ist vor allem die Umschrift. Sie nennt nicht allein den minderjährigen Philipp (den Großmütigen) als Münzherren, sondern auch dessen Onkel und Vormund Landgraf Wilhelm I. Obgleich Wilhelm I. infolge einer Syphiliserkrankung 1493 abgedankt hatte und 1496 vom Kaiser für unmündig erklärt worden war, versuchte er nach dem Tod seines Bruders Wilhelm II., die Herrschaft zurückzuerlangen. Das Anliegen scheiterte noch 1510, hinterließ aber Spuren in der hessischen Guldenprägung.
(10.5.2017, Antje Scherner)


Literatur:
  • Klüßendorf, Niklot: Die heilige Elisabeth im hessischen Münzbild. In: Abhandlungen der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft, Bd. 56 (2006), S. 51-89, S. 72.
  • Elisabeth von Thüringen - eine europäische Heilige. Petersberg 2007, Kat.Nr. 196, S. 290.


Letzte Aktualisierung: 02.04.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum