|<<   <<<<   1 / 139   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 11682
 
Werktitel: Die Auferweckung des Lazarus
nach Hollstein: The Raising of Lazarus
Beteiligte Personen:
Stecher:Boëtius Bolswert (um 1580 - 1633)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Boëtius Bolswert (um 1580 - 1633)
Datierung:
Entstehung der Platte:um 1632 - 1633 (nach Hollstein)
Technik: Kupferstich
Maße: 65,6 x 50,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: LAZARE, VENI FORAS. Ioan. 11.; Petrus Paulus Rubens pinxit.; Boetius à Bolswert sculp. et excud.: Cum Priuilegijs Regis Christianissimi, Serenissimae Infantis, et Ordinum Confederatorum.
IconClass: 73C523   die Auferweckung des Lazarus (Lazarus, komm heraus)
42E31   Grab, Grabstätte
31A2512   nach vorne ausgestreckter Arm
25G11   Baumgruppen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach einer verlorenen Ölskizze von Peter Paul Rubens (gegenseitig). Vgl. auch das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Gemälde von Rubens, ehemals Berlin, Kaiser-Friedrich-Museum (Inv.-Nr. 783) und die dazugehörige Ölskizze in Paris, Musée du Louvre (Inv.-Nr. R.F. 188).
Horizontale Mittelfalte.
Der Stich befand sich ehemals in einem Klebeband mit Reproduktionsgraphik nach Rubens, der aufgelöst wurde. Die Auflösung wurde nicht dokumentiert und das Inhaltsverzeichnis des Bandes hat sich nicht erhalten. Siehe den Kommentar zum aufgelösten Band [Rubens, aufgelöst].


Literatur:
  • Hecquet, Robert: Catalogue des estampes gravées d'après Rubens. Auquel on a joint l'oeuvre de Joardaens & celle de Visscher. Paris 1751, S. 17, Kat.Nr. 54.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 3: Boekhorst - Brueghel. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 61, Kat.Nr. 6 II(II).
  • Bulckens, Koen: Corpus Rubenianum. Ludwig Burchard. Part V (2): The Ministry of Christ. London (u.a.) 2017, S. 154, Kat.Nr. 35.print 1.


Letzte Aktualisierung: 18.11.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum