Jungfrau Emerentia Lorenz von Tangermünde



Jungfrau Emerentia Lorenz von Tangermünde


Inventar Nr.: KP 1987/166
Bezeichnung: Jungfrau Emerentia Lorenz von Tangermünde
Künstler / Hersteller: Christian Daniel Rauch (1777 - 1857)
Datierung: um 1834
Objektgruppe: Statuette / Kleinplastik
Geogr. Bezug: Berlin
Material / Technik: Eisenguß sechsteilig; bronzeartige Patinierung, Sockel schwarz patiniert.
Maße: Sockel 44 x 13,7 x 7,1 cm (Objektmaß)
Figur 13,3 cm (Höhe)
Gesamt 18 x 16,5 x 7,4 cm (Objektmaß)


Katalogtext:
Der 1777 in Arolsen, Waldeck, geborene, in Kassel ausgebildete und später in Berlin tätige Bildhauer Christian Daniel Rauch schuf die Skulptur der Jungfrau Emerentia Lorenz aus Tangermünde, die sich, so die Legende, im Wald verirrte und nach ihrem Gelübde, ferner unvermählt Gott zu dienen, von einem Hirsch gerettet wurde.
(November 2018, Cornelia Weinberger)


Literatur:
Kat. Historismus, Band 1, Nr. 151b


Letzte Aktualisierung: 19.11.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum