|<<     1 / 2     >>|

Stuhl mit Zinn- und Elfenbeinintarsien



Stuhl mit Zinn- und Elfenbeinintarsien


Inventar Nr.: KP 1988/3
Bezeichnung: Stuhl mit Zinn- und Elfenbeinintarsien
Künstler / Hersteller: Carlo Bugatti (1856 - 1940)
Datierung: 1890-1895
Objektgruppe: Möbel / Innenausstattung
Geogr. Bezug: Mailand, Italien
Material / Technik: Nußbaum eboniert, Zinn- und Elfenbeinintarsien, Kupferplatten, Pergament. Div. Kleinteile fehlen (zwei Säulchen, Kupferummantelung, Zierholzstückchen, Elfenbeinteilchen und Troddeln).
Maße: 111 x 42 x 60 cm (Objektmaß)


Katalogtext:
Der Mailänder Architekt Carlo Bugatti (1856-1940), Vater des für seine Autokarosserien berühmten Ettore Bugatti (1881-1947), übernahm, angeregt durch fremdländische Exponate der Weltausstellungen, für seine Möbel orientalische und asiatische Formen. Ihre Exotik steigerte er durch Materialien wie Bein, Kupfer oder Pergament. Bugatti führte die Verwendung von Pergament, mit dem er oft größere Flächen bezog, erstmalig im Möbelbau ein. Einen Salon mit Eckschrank, Vitrine, Jardinière, Tisch und drei Paar Stühlen, drei Wandkonsolen sowie zwei gerahmte Marketeriebilder zeigt das Berliner Kunstgewerbemuseum. Vgl. auch KP 1992/103.
(November 2018, Cornelia Weinberger)



Literatur:
  • Historismus. Angewandte Kunst im 19. Jahrhundert. 4 Bde. Kassel 1987-1997, Kat.Nr. 622.


Letzte Aktualisierung: 02.11.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum