|<<   <<<<   446 / 648   >>>>   >>|

Laterna Magica



Laterna Magica


Inventar Nr.: APK F 357
Bezeichnung: Laterna Magica
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: vor 1765
Objektgruppe: optisches Demontrationsgerät
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Metall - Farbfassung
Maße: 740 mm (Höhe)
2,21 kg (Gewicht)
74 x 36 x 20 cm (Objektmaß)
Fuss 245 mm (Durchmesser)


Katalogtext:
Diese Laterna Magica gehört zu den ältesten erhaltenen Exemplaren ihrer Art. Genaue Herstellungsdaten sind nicht bekannt, aber aufgrund einiger Zeichnungen von Johann Oswald Harms, auf denen dieser Typus einer Laterna Magica zu sehen ist, lässt sich schließen, dass Harms diese Modelle bereits im Kunsthaus Landgraf Carls von Hessen-Kassel (1654-1730) gesehen hat. Seine Entwürfe sind mit den Jahreszahlen 1702 und 1703 datiert und zeigen Vorschläge für die Ausmalungen von Wänden und Decken im Optischen Zimmer des Kunsthauses.

Bei der Laterne handelt es sich um einen heute nur noch seltenen Typus. Ihr zylinderförmiger Körper sitzt auf einem hohen dünnen Fuß. Die Technik der Bildprojektion entspricht wiederum den geläufigen Laternae Magicae-Projektionen dieser Zeit. Das Licht für die Projektion stammt von einer kleinen Öllampe, dessen schwache Leuchtkraft durch einen Messingspiegel verstärkt wird, der das nach hinten gehende Licht nach vorne reflektiert. Das optische System dieser Geräte ist also nicht besonders aufwendig gehalten. Die Bemalung in Weiß mit blauen Akzenten wurde wahrscheinlich im späten 18. oder frühen 19. Jahrhundert hinzugefügt.

(B. Schirmeier, 2018)


Literatur:
  • Bungarten, Gisela (Hrsg.): Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa. Ausstellungskatalog. Kassel, Museumslandschaft Hessen Kassel. Petersberg 2018, Kat.Nr. X.216, S. 575-576.


Letzte Aktualisierung: 03.08.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum