|<<   <<<<   7 / 11   >>>>   >>|

halber Zylinderspiegel



halber Zylinderspiegel


Inventar Nr.: APK F 150
Bezeichnung: halber Zylinderspiegel
Künstler / Hersteller: Johann Adolph Herget(t) (1690 - 1758)
Datierung: um 1720
Objektgruppe: optisches Demonstrationsgerät
Geogr. Bezug: Kassel
Material / Technik: Holz - Lackfassung, Metall - Lackfassung, Papier
Maße: Ganze Höhe 250 mm (Höhe)
Spiegel 170 mm (Höhe)
25,5 x 6,7 x 6,7 cm (Objektmaß)
6,7 cm (Durchmesser)


Katalogtext:
Anamorphosen sind optische Spielereien, die der Unterhaltung gedient haben. Dabei werden Bilder verzerrt gemalt, so dass sie für den Betrachter praktisch nicht erkennbar sind. Wenn nun ein speziell geformter Spiegel an die dafür vorgesehene Stelle gestellt wird können die Betrachter in ihm das Bild sehen. Die Form des Metallspiegels "entzerrt" das verzerrt gezeichnete Bild. Diese Spiegel haben je nach Verzerrungsart die unterschiedlichsten Formen: als Kegel, als volle Zylinder, oder wie hier als halbe Zylinder.
Dabei ist hier die Besonderheit, dass es sich nicht um einen runden Zylinder handelt, sondern dass der Zylinder aus acht planen Seiten besteht, von denen vier aus Spiegelbronze bestehen. Unter den Spiegeln auf dem Holz findet sich die Signatur des Herstellers Johann Adolph Hergett.

(B. Schirmeier, 2019)




Letzte Aktualisierung: 23.05.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum