|<<   <<<<   4 / 42   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19360, fol. 118
 
Werktitel: Aeneas wird von Dido wegberufen
Hist. Inhaltsverzeichnis: 118 | Scéne allegorique – Un ange en l’air – trois / homes | _"_ [A. Schiauone] | _"_ [Q. Boel.] [Titel von anderer Hand]
nach Werkverzeichnis: Sujets tirés de l'histoire de C. Dentatus et de C. Scipio
Konvolut / Serie: Das Theater der Maler von David Teniers / Theatrum Pictorium / Le Theatre des Peintures de David Teniers, 234 Bll., Bähr 2009.466.1-246
Beteiligte Personen:
Stecher:Coryn Boel (um 1620 - 1668 / 1688)
Maler der Vorlage:David d. J. Teniers (1610 - 1690)
Inventor:Andrea Meldolla (um 1500/1510/12 - 1563)
Verleger:David d. J. Teniers (1610 - 1690)
Datierung:
Entstehung der Platte:1655 - 1659 (geschätzt)
Publikation:1660 (nach Bähr 2009)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 16,6 x 22,4 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: A. Schiauone p.; 3 Alta. 6 Lata.; Q. Boel s.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Niederlande, Amsterdam
IconClass: 96B   die Geschichte der Irrfahrten des Aeneas nach Italien (Virgil, Aeneis)
96B3   die Tragödie der Dido (Virgil, Aeneis IV)
96B33   die Abreise der Trojaner aus Karthago
96A5(FAMA)   Fama (römische Personifikation)
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Andrea Meldolla, genannt Schiavone, (gegenseitig) in Wien, Kunsthistorisches Museum (Inv.-Nr. Gemäldegalerie, 5816). Vgl. das Modello von David Teniers d. J. (gegenseitig), Privatsammlung (Kat. Antwerpen 1991, Abb. S. 290). Bei Le Blanc aufgeführt als Aeneasfolge bestehend aus vier Radierungen.


Literatur:
  • Bähr, Astrid: Repräsentieren, bewahren, belehren: Galeriewerke (1660-1800). Von der Darstellung herrschaftlicher Gemäldesammlungen zum populären Bildband. Hildesheim/Zürich/New York 2009, S. 472, Kat.Nr. 137.
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 1. Paris 1854, S. 403, Kat.Nr. 13-16.
  • Klinge, Margaret: David Teniers the Younger. Paintings. Drawings. Koninklijk Museum Voor Schone Kunsten Antwerpen. Ausstellungskatalog. Ghent 1991, S. 290, Kat.Nr. 101.


Letzte Aktualisierung: 12.11.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum