|<<   <<<<   10 / 11   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20360, fol. 9
 
Werktitel: Das schlafende Jesuskind mit Maria und Johannes dem Täufer
in der Platte: Christus in Sinu Mariae dormiens
in der Platte: Jesus Christ dormant entre les bras de la Vierge
Beteiligte Personen:
Stecher:Etienne Picart (1632 - 1721)
Inventor:Annibale Carracci (1560 - 1609)
Datierung:
Entstehung der Platte:1681 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 42,2 x 47,4 cm (Plattenmaß)
50 x 63,2 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Jesus Christ dormant entre les bras de la Vierge, vulgairement appellé, le silence du Carrache. Gravé d'apres le tableau d'Annibal Carrache, qui est de cette mesme grandeur, dans le Cabinet du Roy.; Christus in Sinu Mariæ dormiens, Tabula vulgò silentium Carraccii dicta. Æri incisa ad mensuram Archetypi ab Annibale Carraccio picti, in Pinacothecâ regia asseruati.; Annibal Carracci [.] pinxit Steph. Picart Rom.us Sculps. 1681.
IconClass: 25G41   Blumen
25G21(CHERRY)   Früchte: Kirsche
22C3115   ein (goldener) Faden als Nimbus
31B1   Schlafen; Bewußtlosigkeit
11D25   das Christuskind mit anderen Figuren zusammen dargestellt
11F4   Madonna; d.h. Maria mit dem Christuskind
11H(JOHN THE BAPTIST)2   Johannnes der Täufer; mögliche Attribute: Buch, Schilfkreuz, Taufgefäß, Honigwabe, Lamm, Stab - Kindheit und Jugend eines männlichen Heiligen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Annibale Carracci im Hampton Court Palace, London (Inv.-Nr. RCIN 404762). Löcher am linken, unteren und rechten Blattrand.


Literatur:
  • Bähr, Astrid: Repräsentieren, bewahren, belehren: Galeriewerke (1660-1800). Von der Darstellung herrschaftlicher Gemäldesammlungen zum populären Bildband. Hildesheim/Zürich/New York 2009, S. 476, Kat.Nr. 32.
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 3. Paris 1854-1890, S. 196, Kat.Nr. 5.


Letzte Aktualisierung: 09.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum