|<<   <<<<   14 / 136   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20361, fol. 12
 
Werktitel: Der Raub der Proserpina
in der Platte: Ravissement de Proserpine
in der Platte: Raptus Proserpinae
Beteiligte Personen:
Stecher:Girard Audran (1640 - 1703)
Inventor:Charles Le Brun (1619 - 1690)
Bildhauer/in:François Girardon (1628 - 1715)
Verleger:Sebastien Mabre-Cramoisy (1637 - 1687)
Datierung:
Entstehung der Platte:1680 (in der Platte)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 42,2 x 29,8 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Gir. Audran sculps. 1680.; Rauissement de Proserpine. Groupe de trois figures de marbre blanc. Dans les Jardins de Versailles. Par François Girardon, de Troyes. D'apres le dessein de M.r Le Brun I.er Peintre du Roy.; Raptus Proserpinæ. Trium Statuarum è Pario marmore Congeries. In Hortis Versalianis. Opus Francisci Giardon Trecensis. Ex Archetypo Car. Le Brun Reg. Pict. Prim.
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Frankreich, Versailles
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 92N1   die Geschichte des Pluto (Hades), Dis Pater, Orcus
92M2   die Geschichte der Proserpina (Persephone, Core), Libera
92M1   die Geschichte der Ceres (Demeter)
41A641   Statuen, Skulpturen in einem Garten
92N1231   die Entführung der Proserpina duch Pluto (mit seinem Wagen); zusätzlich können Diana und Minerva dargestellt sein, die versuchen, Proserpina zu retten
Anmerkungen:
Kommentar: Bräunliche Verfärbung entlang des oberen, unteren und äußeren Randes der Buchseite.


Literatur:
  • Robert-Dumesnil, A.-P.-F.: Le peintre-graveur français, ou catalogue raisonné des estampes gravées par les peintres et les dessinateurs de l'école française. Paris 1835, S. 313, Kat.Nr. 171.
  • Weigert, Roger-Armand: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIe siècle. Bd. 1: Alix (Jean) - Boudeau (Jean). Paris 1939, S. 145, Kat.Nr. 180.

Siehe auch:


  1. SM-GS 6.2.732, fol. 44: Der Raub der Proserpina


Letzte Aktualisierung: 19.03.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum