|<<   <<<<   1 / 13   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20361, fol. 1
 
Werktitel: Statue der Leto mit Diana und Apollo
in der Platte: Latona, natos inter Apollinem scilicet et Dianam
in der Platte: Latone, entre ses deux enfans Apollon et Diane
Beteiligte Personen:
Stecher:Jean Edelinck (1643 - 1680)
Inventor:Balthazar Marsy (1628 - 1674)
Verleger:Sebastien Mabre-Cramoisy (1637 - 1687)
Datierung:
Entstehung der Platte:1679 (in der Platte)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 42,1 x 29,1 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Latone, entre ses deux enfants Apollon et Diane, demandant vengeance a Jupiter del'insolence des paisans de Lycie, qui sont changez en grenouilles. Grouppe de marbre blanc dans les Jardin de Versailles par Balthazar Marsy de Cambray.; Latona, natos inter Apollinem scilicet et Dianam, Jouis auxilium implorans aduersus Lyciae [ligiert] Rusticos, quos Deus vltor in ranas deformat. E Marmore Pario, in hortis Versalianis. Opus Balthazaris Marsy Cameracensis.; J. Edelinck scul. 1679.
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Frankreich, Versailles
IconClass: 41A641   Statuen, Skulpturen in einem Garten
92C3   die Geschichte der Diana (Artemis)
92B3   die Geschichte des Apollo (Phoebus)
91B135   Latona (Leto)
97E4   als Latona und ihre Kinder ihren Durst stillen wollen, wird ihnen das von den lykischen Bauern verwehrt, die gerade ein Feld jäten; daraufhin verwandelt Latona die lykischen Bauern in Frösche (Ovid, Metamorphosen VI 369)
Anmerkungen:
Kommentar: Brauner Fleck mittig am rechten Blattrand.
Foliierung: In oberer und unterer Ecke des rechten Blattrandes foliiert.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 2. Paris 1854-1890, S. 192, Kat.Nr. 10.
  • Weigert, Roger-Armand: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIe siècle. Bd. 4: Ecman - Giffart. Paris 1961, S. 78, Kat.Nr. 46.

Siehe auch:


  1. SM-GS 6.2.732, fol. 41: Latona verlangt von Jupiter Rache


Letzte Aktualisierung: 19.03.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum