|<<   <<<<   18 / 217   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19353, [fol. 114]
 
Werktitel: 2Kön 25,9: Jerusalem wird geplündert und verbrannt. 2Kön 25,27: Jojachin wird begnadigt
in der Platte: II Koningen XXV. Vs. 27. Jojachin uyt zijne banden ontslagen. II ou IV des Rois XXV. Vs. 27. Jehojachim tiré des fers
in der Platte: II Koningen XXV. Vs. 9. Jerusalem geplonderd en verbrand. II ou IV des Rois XXV. Vs. 9. Jerusalem pillée & brûlée
Beteiligte Personen:
Stecher:Jan Luyken (1649 - 1712)
Andreas Reinhardt (um 1676 - 1742)
Inventor:Ottmar d. J. Elliger (1666 - 1732)
Verleger:Pieter Mortier (1661 - 1711)
Datierung:
Entstehung der Platte:1690 - 1700 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 36,2 x 24 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: II KONINGEN XXV. Vs. 9. Jerusalem geplonderd en verbrand. II ou IV des ROIS XXV. Vs. 9. Jerusalem pillée & brûlée.; I. Luyken fecit; II KONINGEN XXV. Vs. 27. Jojachin uyt zijne banden ontslagen. II ou IV des ROIS XXV. Vs. 27. Jehojachim tiré des fers.; 114; O. Elliger Inv.; P. Mortier edit cum Privil.; Rheinhart fecit
IconClass: 71L323   der Fall Jerusalems
71L3233   die Stadtmauern von Jerusalem werden niedergerissen
71L3235   die Bevölkerung Judas wird mit Ausnahme ihrer ärmsten Mitglieder nach Babylon verschleppt
71L313   als Ewil-Merodach König von Babylon wird, entläßt er Jojachin aus dem Gefängnis und erlaubt ihm, bis zum Ende seines Lebens an der Tafel des Königs zu speisen (2 Könige 25:27-30; Jeremia 52:31-34)
44B1212   Thron
45B   der Soldat; Soldatenleben
Anmerkungen:
Kommentar: Braune Verfärbungen in den oberen Ecken des Stiches.


Literatur:
  • Eeghen, Pieter van: Het Werk van Jan en Casper Luyken. Bd. 2. Amsterdam 1905, S. 493, Kat.Nr. 2637.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 11: Leyster - Matteus. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 136, Kat.Nr. 351.


Letzte Aktualisierung: 29.11.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum