Inventar Nr.: GS 20353, fol. 40,3
 
Werktitel: Folter zügelt Verbrechen
in der Platte: Supplicium Sceleri Frænum
Hist. Inhaltsverzeichnis: 40 | les Supplices; au haut est ecrit: Supplicium sceleri froenum; au / bas 8 vers: Voy, lecteur, –– de la forfaicture.
nach Werkverzeichnis: Les supplices
Beteiligte Personen:
Künstler:Jacques Callot (1592 - 1635)
Verleger:Israël Henriet (1590 - 1661)
Verfasser (Inschrift):Michel de Marolles (1600 - 1681)
Datierung:
Entstehung der Platte:1624 (nach Meaume 1924)
Entstehung der Platte:1634 (nach Lieure 1924-1929)
Technik: Radierung
Maße: 11,7 x 22,2 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Supplicium Sceleri Frænum; Iac. Callot. Fe.; Voy, lecteur, comme la Justice Par tant de supplices divers, Pour le repos de L'uniuers, Punit des meschant la malice, Par l'aspect de ceste figure Tu dois tous crimes eviter, Pour heureusement t'exempter Des effectz de la forfaicture.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 44G33   Folter
44G34   Todesstrafe, Hinrichtung
25I144   Platz, zentraler Platz, Sternplatz etc.
44G321(GALLOWS)   Folterinstrumente, Hinrichtungswerkzeuge: Galgen
31E23621   gewaltsamer Tod durch Enthauptung
31E23121   gewaltsamer Tod durch Verbrennen am (Marter-)Pfahl, auf dem Scheiterhaufen
42B81   ungezogene Kinder schlagen, verprügeln
Anmerkungen:
Kommentar: Nach der Zeichnung von J. Callot (gegenseitig), London, British Museum (Inv.-Nr. 1861,0713.3). Der Zustand lässt sich nicht eindeutig bestimmen. Der Turm im Hintergrund links der Mitte scheint nur zwei Fenster aufzuweisen, was gemäß Lieure dem zweiten Zustand (von insgesamt acht Zuständen) entspricht. Im dritten Zustand wäre hingegen ein drittes Fenster angedeutet. Die Hilfslinien für die Inschrift am unteren Rand sind auf dem vorliegenden Blatt jedoch durch Abnutzung der Platte nicht mehr zu sehen, was bei Lieure im vierten Zustand der Fall ist. Unten rechts Rötelspuren.


Literatur:
  • Meaume, Edouard: Recherches sur les ouvrages de Jacques Callot. Würzburg 1924, S. 319, Kat.Nr. 665.
  • Lieure, Jules: Jacques Callot. Deuxième Partie. Catalogue de l'oeuvre gravé. Tome III. Paris 1927, S. 88, Kat.Nr. 1402.
  • Heckel, Brigitte (u.a.): Jacques Callot. 1592-1635. Ausstellungskatalog. Nancy, Musée historique lorrain. Paris 1992, S. 411, Kat.Nr. 528.

Siehe auch:


  1. GS 20353, fol. 40: 36 - 40 / 40 | les grandes miseres & les malheurs de la guerre, ... / les Supplices; au haut est ecrit: Supplicium sceleri froenum; au / bas 8 vers: Voy, lecteur, –– de la forfaicture.


Letzte Aktualisierung: 08.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum