|<<   <<<<   1 / 22   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 39245, fol. 11
 
Werktitel: David tötet Goliath
Hist. Inhaltsverzeichnis: 11. | David, coupant la Tête à Goliath. | Guil. Panneels fec. Col. agr. 1630. F. V. W. exc.
nach Hollstein: David slaying Goliath
Beteiligte Personen:
Stecher:Willem Panneels (um 1600 - (nach) 1632 / 1634 (?))
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Frans van den Wyngaerde (1614 - 1679)
Datierung:
Entstehung der Platte:1630 (in der Platte)
Technik: Radierung
Maße: 14,1 x 17,3 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Ex inu RVBENI. fec. Discip eius Guils Panneels. Coloni Agrip. 1630.; F.. V .. W.. ex.
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Platte: Deutschland, Köln
IconClass: 71H1443   David enthauptet Goliath mit einem Schwert
31E23621   gewaltsamer Tod durch Enthauptung
31A2362   liegen; mit dem Gesicht nach unten
45C221   Helm
45C14(LANCE)   Streitwaffen (zum Schlagen, Stechen, Stoßen): Lanze
Anmerkungen:
Kommentar: Der Stich ist vollflächig hinterlegt. Nach dem Gemälde von P. P. Rubens, ehemals Antwerpen, Jesuitenkirche (zerstört 1718).


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 15: Van Ostade - De Passe. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 109, Kat.Nr. 2 I(II).


Letzte Aktualisierung: 12.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum