Inventar Nr.: GS 20353, fol. 3,2
 
Werktitel: Das Kruzifix
Hist. Inhaltsverzeichnis: 3 | Un Crucifix, seul.
nach Werkverzeichnis: Le Crucifix
Konvolut / Serie: Die Altargemälde der Kirchen St. Peter und St. Paul in Rom / Delineationes picturae altarium in Ecclesiis S. Petri et S. Pauli Romae / Les tableaux de Rome / Les eglises jubilaires, 30 Bll., Lieure 1924-1929 I.7.16-45 / Meaume 1924 I.118.167-196
Beteiligte Personen: Stecher: Jacques Callot (1592 - 1635)
Datierung:
Entstehung der Platte:1609 - 1611 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Kupferstich
Maße: 11,2 x 7,9 cm größte Höhe/Breite (Blattmaß)
IconClass: 11Q71423   Altarkreuz, Kruzifix
11D36   andere Darstellungsformen des gekreuzigten Christus (in nicht-narrativem Kontext)
11D131   Christussymbole aus der Tierwelt
11H(PAUL)   der Apostel Paulus (von Tarsus); mögliche Attribute: Buch, Schriftrolle, Schwert
11H(PETER)   der Apostel Petrus, erster Bischof von Rom; mögliche Attribute: Buch, Hahn, (umgekehrtes) Kreuz, Krummstab mit drei Querbalken, Fisch, Schlüssel, Schriftrolle, Schiff, Tiara
Anmerkungen:
Kommentar: Ausriss der unteren Ecken. Am unteren Rand beschnitten. Es handelt sich vermutlich um den bei Meaume und Lieure beschriebenen zweiten oder dritten Zustand, da unten links noch der Punkt des "i" aus der Signatur "I. Callot fecit" zu sehen ist.
Montierung: Der Stich ist auf ein Untersatzpapier kaschiert, das auf die Buchseite geklebt wurde.


Literatur:
  • Meaume, Edouard: Recherches sur les ouvrages de Jacques Callot. Würzburg 1924, S. 122, Kat.Nr. 176.
  • Lieure, Jules: Jacques Callot. Deuxième Partie. Catalogue de l'oeuvre gravé. Tome I. Paris 1924, S. 10, Kat.Nr. 25.
  • Heckel, Brigitte (u.a.): Jacques Callot. 1592-1635. Ausstellungskatalog. Nancy, Musée historique lorrain. Paris 1992, S. 134, Kat.Nr. 9.

Siehe auch:


  1. GS 20353, fol. 3: 3 | Un Crucifix, la S. Vierge & la Magdelaine, à coté. ... ––,,–– [Une S. Vierge] avec le petit Jesus dans les nues; au bas un Pape priant / & deux Religieux à cotés.


Letzte Aktualisierung: 22.04.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum