|<<   <<<<   3 / 4   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20302, fol. 76
 
Werktitel: Die wundersame Brotvermehrung
Hist. Inhaltsverzeichnis: 76. | Wunderbare Speisung in der Wüste mit 5 Broden. Ein breites Ovalstück, um welches zu lesen: Ecce Dei / curam ––– restituentur opes. | A. Bloem. inv. J. D. Geyn sc. 1595.
nach Hollstein: The Miracle of the Five Loaves
Beteiligte Personen:
Stecher:Jacques de II. Gheyn (1565 - 1629)
Inventor:Abraham Bloemaert (1566 - 1651)
Verleger:Jacques Razet (tätig ab 1589 +1608)
Datierung:
Entstehung der Platte:1595 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 25,7 x 32 cm größte Höhe/Breite (Plattenmaß)
25,7 x 32,6 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Ecce Dei curam ... plures restituentur opes. ABloeam: [AB ligiert] Inven: JDGeyn [JDG ligiert] sculps: JRazet [JR ligiert] Devulg: 1595
Handschrift: in der oberen rechten Ecke mit Bleistift: 100
IconClass: 73C612   die wundersame Vermehrung von Brot und Fisch für eine Menge von viertausend oder fünftausend Leuten (Matthäus 14:13-21, 15:32-39; Markus 6:32-44, 8:1-10; Lukas 9:10-17; Johannes 6:1-14)
73C6121   Jesus segnet Brote und Fische, die ein Junge mitgebracht hat
46A7   Menge, Mob
25G3   Bäume
31A2352   auf einer Erhebung sitzen
Anmerkungen:
Kommentar: Oben mittig und unten links, jeweils im Bereich der Inschrift, kleben zwei ausgerissene kleine Stücke eines anderen Stiches.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 7: Fouceel - Gole. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 172, Kat.Nr. 332 II(II).
  • Roethlisberger, Marcel G.: Abraham Bloemaert and His Sons. Paintings and Prints. Bd. 1. Doornspijk 1993, S. 88, Kat.Nr. 40 I(II).
  • Filedt Kok, Jan Piet (u. a.): The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. The De Gheyn Family. Part I. Rotterdam 2000, S. 79, Kat.Nr. 35 I(II).


Letzte Aktualisierung: 17.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum