|<<   <<<<   5 / 8   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20326, fol. 147,2
 
Werktitel: Allegorie des Todes
Hist. Inhaltsverzeichnis: 147. | Ein sitzender Knabe, dem zur rechten man Kornähren und eine Sanduhr – zur lincken einen Tisch / mit einem Blumentopfe – darunter einen Todtenkopf siehet; mit der Ueberschrift: / Hodie mihi cras tibi; unten: Vita quid est –– brevis est | Chrstph. Swarz pinx. R. Sadeler sc.
nach Hollstein: Allegory of Death
nach TIB: Memento Mori
Beteiligte Personen:
Stecher:Raphael d. Ä. Sadeler (1560 - 1632)
Inventor:Christoph Schwarz (1548 - 1592)
Datierung:
Entstehung der Platte:1560 - 1632 (Lebensdaten des Stechers)
Technik: Kupferstich
Maße: 15,2 x 10,6 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: HODIE MIHI CRAS TIBI; Cum grat. et priuilegio S. C. M.; VITA QVID EST ... bonis breuis est. Christoff: Swarz pinxit, R. Sadeler scalpsit.
Handschrift: in der unteren rechten Ecke mit Bleistift: 10
IconClass: 47I1111   Kornähren
42E43   Kirchhof, Friedhof
41A6711   Blumen in einer Vase
23U22   Sanduhr
31F11   Totenkopf, Totenschädel (als Symbol des Todes)
31F   Symbole und Personifikationen des Todes
31D11211   männliches Kleinkind
11R61   eine oder mehrere Personen sitzen inmitten von Objekten, die ein Vanitas-Stilleben bilden
Anmerkungen:
Kommentar: Mehrere rötliche Flecken. Spuren einer Quadrierung. Oben links klebt ein kleines Stück Papier.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 21: Aegidius Sadeler to Raphael Sadeler II. Text. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 256, Kat.Nr. 212.
  • Ramaix, Isabelle de: The Illustrated Bartsch. 71 Part 1 (Supplement). Raphael Sadeler I. New York 2006, S. 279, Kat.Nr. 7101.195 II(III).

Siehe auch:


  1. GS 20326, fol. 147: 147. | Eine Cleopatra; unten ... membra soporis iter / Ein sitzender Knabe ... est – brevis est | Raph. Sadler f. et exc. Gillis Coingnet inv. / Chrstph. Swarz pinx. R. Sadeler sc.


Letzte Aktualisierung: 05.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum