Villanova-Schalendeckel



Villanova-Schalendeckel


Inventar Nr.: T 4
Bezeichnung: Villanova-Schalendeckel
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: 8. Jh. v. Chr.
Objektgruppe: Gefäß
Geogr. Bezüge: Italien, Etrurien, Villanova
Material / Technik: Schwarzgrauer, polierter Ton (Impasto), Ritzdekor
Maße: Durchmesser ohne Henkel 20,9 cm (Durchmesser)
15 cm (Höhe)


Katalogtext:
Die tiefe Schale mit nach innen geneigtem Rand, daran gesetztem, schrägen Bandhenkel und seitlichen zwei Griffknubben steht auf hohlem Kegelfuß. Der Gefäßkörper ist mit geometrischem, vormals weiß inkrustriertem Ritzdekor verziert; in der Mitte ein breites Band mit Mäanderhaken abwechselnd mit Punkt- und Strichreihen gefüllt, das von schmalen Bändern mit gestrichelten Winkelgruppen zwischen Doppellinien gesäumt wird; unten an der Doppellinie hängen schraffierte Dreiecke.

Die einhenkelige Schüssel ist die gebräuchlichste Deckelform etruskischer Aschenurnen in der Villanova-Zeit (s. T 1). In Tarquinia fand sie anscheinend Verwendung für Frauenbestattungen, während Deckel in Helmform aus Ton oder Bronze für Männer benutzt wurden.

(Yfantidis 1990)

(Abbildung zeigt T1 und T4 gemeinsam)



Literatur:
  • Yfantidis, Konstantinos: Antike Gefäße. Staatliche Kunstsammlungen Kassel. Eine Auswahl. Melsungen 1990, S. 188+190, Kat.Nr. 132.

Siehe auch:


  1. T 1: Villanova-Urne


Letzte Aktualisierung: 08.04.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum