Bodenstanduhr



Bodenstanduhr


Inventar Nr.: SM 4.4.99
Bezeichnung: Bodenstanduhr
Künstler / Hersteller: Jean-Antoine Lépine (1720 - 1814)
Datierung: um 1800
Objektgruppe: Kleinkunst u. Handwerk / Uhren u. Instrumente
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Holz, Glas, Messing, Stahl und vergoldete Bronze. Gold und Silber. Email schwarz und weiß.
Maße: 207 x 52,3 x 30 (Objektmaß)


Katalogtext:
Bodenstanduhr. Auf querrechteckigem profilierten Sockel mit erhabenen Kassettenfeldern hohes, verglastes Uhrengehäuse, das oben mit einem Gesims und Aufsatz abschließt. Monatsgangdauer, Graham-Hemmung. Schlagwerk. Kompensationspendel aus Messing und Stahl. Äquationsgetriebe für die mittlere und die wahre Sonnenanzeige (Feinregulator mit Äquation). Weißes Emailzifferblatt mit großen römischen und kleinen arabischen Ziffern. Oben unter der ''XII'' bezeichnet ''Lépine'', sehr klein unten am Zifferblattrand ''Dubuisson''. Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige aus der Mitte, ewiger Tages- und Monatskalender, Sonnen- und Mondstand. Altes Klebeetikett ''Residenz Palais Kassel Z. 100 Nr. 3''.
Bemerkung: Das Uhrwerk stammt von Jean-Antoine Lépine, der königlicher Hofuhrmacher in Paris war.
Inv. B.Linnemann, 25.09.1998


Literatur:
  • König Lustik!? Jérôme Bonaparte und der Modellstaat Königreich Westphalen. München 2008, Kat.Nr. 221, S. 337.


Letzte Aktualisierung: 05.06.2015


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum