|<<   <<<<   978 / 994   >>>>   >>|

Spieltisch



Spieltisch


Inventar Nr.: SM 2.2.600
Bezeichnung: Spieltisch
Künstler / Hersteller: Vaugeois
Datierung: um 1800
Objektgruppe: Möbel / Tische
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Mahagoni, furniert, Eiche, Holz (Birnbaum ?), ebonisiert, Elfenbein-Einlagen in weiß und grün, Bronze, vergoldet, Kupferstich
Maße: 67 x 114,5 x 61 (Objektmaß)


Katalogtext:
Vierkantbeine, nach unten etwas verjüngt und in Bronzefüßen in Tatzenform endend. Am Zargenansatz einfaches flaches Bronzekapitell. Glatte Zarge mit umlaufender Bronzeleiste am unteren Rand, auf der Zarge Bronzebeschläge: über dem Ansatz der Beine eine aufragende Palmetten- und Rankenform, dazwischen auf den Längsseiten gegenständige groteske Schwäne mit Rankenwerk, die seitlich einer von Lorbeerzweigen gerahmten Kelchblüte angeordnet sind. Auf den Schmalseiten mittig gegenständige Greifen, deren Unterkörper in Blattformen ausläuft und die zwischen sich ein Palmettenmotiv halten. Im Tischkasten vertieft Spielfeld für Trik-Trak Spiel mit weißen und grünen Einlagen in ebonisiertem Holz. Entlang des Randes runde und eckige Einlagen. Seitlich des Spielfeldes zwei rechteckige Fächer mit federgetriebenem Klappenverschluß, von unten durch einen Hebel zu bedienen. In einem der Fächer bronzene Tropfschale. Auf der Unterseite des Tischkastens mittig aufgeklebter Kupferstich mit dem Firmenschild des Kaufmanns Vaugeois, Paris, Rue des Acris, près Saint Merry No. 56.
Das zweigeteilte Blatt zeigt im oberen Teil eine Ansammlung von Gegenständen mit einer sitzenden Affengestalt im Zentrum, darüber die Inschrift: AU SINGE VERD. Im unteren Teil sind die von Vaugeois vertriebenen Spiele und Galanteriewaren aufgeführt.
Wilhelmshöhe Inv. Verz. Bd. II S. 209. Vgl. auch den Tisch Inv.Nr. 2.2.453
Inv. v.Meter 18.10.2000



Literatur:
  • König Lustik!? Jérôme Bonaparte und der Modellstaat Königreich Westphalen. München 2008, S. 366-367, Kat.Nr. 270.


Letzte Aktualisierung: 25.03.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum