|<<   <<<<   33 / 994   >>>>   >>|

Taburett, 1 von 12



Taburett, 1 von 12


Inventar Nr.: SM 2.1.1854
Bezeichnung: Taburett, 1 von 12
Künstler / Hersteller: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855), Entwerfer
Datierung: um 1819
Objektgruppe: Möbel / Sitzmöbel
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Mahagoni, geschnitzt und gedrechselt. Bronzebeschläge, vergoldet. Sitzpolster mit rotem Samt überzogen.
Maße: 59 x 77 x 57 cm (Objektmaß)
Sitzhöhe 50 cm (Objektmaß)


Katalogtext:
Fast quadratisches Taburett mit nach unten schalenförmig ausgebildetem Sitz. Vier gebogte Beine mit Bronzeschuhen in Form von Löwenklauen. An den Längsseiten des Sitzhockers entwickeln sich aus jeweils zwei gerippten Beinen über Kreuz gelegte Füllhörner, die am Kreuzungspunkt mit einer bronzenen, vergoldeten Blattmanschette verkleidet sind. Die Füllhörner enden oben mit einem Blattkapitell, zahlreichen plastischen Früchten und einem Pinienzapfen in vergoldeter Bronze. An den Längsseiten glatte Zarge, die auf der Vorder- und Rückseite eine hochstehende bronzene Palmette aufweist. Fast quadratischer Polstersitz mit rotem Samtbezug und umlaufender Gimpenborte.
Altes Klebeetikett ''Residenz-Palais Kassel, Z.128 Nr.3''.
Bemerkung: Die zwölf Taburetts (Inv.Nr. 2.1.1848 - 2.1.1859), deren Entwurf auf Johann Konrad Bromeis zurückgeht, standen 1823 im Coursaal des Residenz Palais zu Kassel. Die um den Thronsessel, Inv.Nr. 2.1.1847, erweiterte Sitzgruppe stand um 1831 im Thronsaal des Residenz Palais zu Kassel, Raum 128.

Inv. B.Linnemann, 19.05.1998



Literatur:
  • Kreisel, Heinrich/ Himmelheber, Georg: Die Kunst des deutschen Möbels. Klassizismus, Historismus, Jugendstil. 2. Aufl. München 1983, S. 116.
  • Rolf Bidlingmaier: Das Residenzpalais in Kassel. Regensburg 2000, S. 255.

Siehe auch:


  1. SM 2.1.1847: Thronsessel


Letzte Aktualisierung: 08.01.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum