|<<   <<<<   12 / 12   >>>>   >>|

Standfigur: Allegorie des Winters



Standfigur: Allegorie des Winters


Inventar Nr.: SM 3.2.139
Bezeichnung: Standfigur: Allegorie des Winters
Künstler / Hersteller: Johann August d. Ä. Nahl (1710 - 1781)
Datierung: um 1770
Objektgruppe: Skulptur / Innenskulptur
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Marmor, grau-weiß und weiß, Bildhauerarbeit
Maße: H: 99; D: (Sockel) 33 (Objektmaß)


Katalogtext:
Allegorie des Winters in Gestalt eines stehenden jungen Mädchens. Runder, gekehlter Sockel aus grau-weißem Marmor. Darauf runde Plinthe. Das Mädchen mit nacktem Unterkörper, leicht vornüber geneigt, die Arme kreuzförmig vor die Brust genommen. Sie raffen einen bodenlangen, mantelartigen Überwurf, der um Kopf und Oberkörper geschlungen ist, auch den rechten Arm bedeckt und hinter dem Mädchen herabfällt.
Die Beine sind in linkes Stand- und rechtes Spielbein unterschieden, der Kopf ist leicht nach vorne geneigt. Auf der Plinthe neben dem linken Fuß des Mädchens kleines Feuer auf gekreuzten Hölzern.
Wilhelmshöhe Inv. (Bilder-) Verz.S.52. In Anlehnung an ein Vorbild des französischen Bildhauers Jean Antoine Houdon (1741-1828), ''La Frileuse'' (Die Frierende), das in der Marmorausführung 1783 datiert ist (Modelle für die allegorischen Figuren des Sommers u. Winters 1781).
Inv. v.Meter 14.9.99



Letzte Aktualisierung: 30.07.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum