Spangenberg, Festungsplan, Bauaufnahme und Entwurf, Grundriß



Spangenberg, Festungsplan, Bauaufnahme und Entwurf, Grundriß


Inventar Nr.: GS 8343
Bezeichnung: Spangenberg, Festungsplan, Bauaufnahme und Entwurf, Grundriß
Künstler: Adam Müller (gest. vor 1639), Architekt
Datierung: 1626
Geogr. Bezug: Spangenberg
Technik: Feder in Braun und Rot
Träger: Papier
Wasserzeichen: gekrönte Löwen in Kartusche
Maße: 38,3 x 53,3 cm (Blattmaß)
Maßstab: bezifferter Maßstab ohne Maßeinheit
Beschriftungen: oben links: "Uff des Herrn Obristen Volprecht Riedesels undt dero Herrn Baw / verwalter, zu Cassell, gethanen befelich, habe zu under theniger volge / deßen, Ich mich endts subscribirt(er) Nacher Spangenbergk verfügt, den / augen schein deßen Vom Lö. Obristen Hillen angegebenen Stackets / eingenommen, Undt wie der [... (Burg?)] graff Hanß Schildt, als auch der / Zimmer Meister da selbsten, in abweßen des Obristen / Hillen mich berichte., soll Jetzo gedachten Obristen / seine Meinung undt vor schlagk sein, weill sie / beide selbsten, mit mehr er wehnt.(en) obristen herummen / gangen, undt es Meßen helffen, daß das / vorgeschlagene Stackett, deß angelegt / undt verfertigett werden Solte, wie / die mit Rott, verzeichnetten Linienn / außweißen, undt thutt alß / dieße mit Rott verzeichnette Lenge zu Sammen - 1433 f. Hier- / tzu wirdt ahn holtz erfordertt / Wie volgett." (Feder in Braun)
oben rechts: "Eingegangen mit dem Bericht des Ober-Bau- / Directors Jussow von 23/24 August 1824 No. 3719" sowie unleserliches Kürzel. (Feder in Schwarz)
unten links: Berechnung des benötigten Holzes für die geplante Palisade ("Stackett") sowie die Kostenermittlung ohne Berücksichtigung der Fuhr- und Handdienste (Summe: 198 Reichstaler 18 Albus). "Datum Hejda (= Heydau) den 20t. february Anno [...] 1626/ Adam Müller." (Feder in Braun)
mittig: Benennung der in der Zeichnung mit Buchstaben A bis K gekennzeichneten Bauteile (Feder in Braun)
verso: "Spangenbergk" (Feder in Braun)


Weitere Informationen:


Literatur:
unpubliziert


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum