Teller aus dem "Krokus"-Service



Teller aus dem "Krokus"-Service


Inventar Nr.: KP 1977/36
Bezeichnung: Teller aus dem "Krokus"-Service
Künstler / Hersteller: Königliche Porzellan-Manufaktur Meissen (*1710), Hersteller
Julius Konrad Hentschel, Entwurf
Datierung: 1896
Objektgruppe: Gefäß / Tafelgeschirr / Tafelgerät
Geogr. Bezug: Meißen
Material / Technik: Porzellan, unterglasurbemalt
Maße: 2,7 x 19,8 x 19,8 cm (Objektmaß)
Beschriftungen: Schwertermarke


Katalogtext:
Konrad Hentschel schuf 1896 mit diesem Service eines der ersten und besten Porzellangeschirre des Jugendstils. Der erste Entwurf für ein Dejeuner, ein beachtlicher Erfolg auf der Pariser Weltausstellung 1900, wird Ansporn zum Ausbau des Geschirrs gewesen sein: 1902 war das Tafelservice lieferbar, 1904 folgte das Teeservice. Zudem war es eine Neuheit für die Manufaktur, daß zum ersten Mal Form und Dekor von einem Künstler entworfen wurden und nicht, wie zuvor, getrennt in der plastischen und der Malerei-Abteilung entstanden.
(März 2020 Cornelia Weinberger nach Dieter Högermann in Kat. Bröhan 1996, Porzellan, Nr. 17)



Literatur:
  • Bröhan, Karl H. und Dieter Högermann, Bearb.: Porzellan. Kunst und Design 1889 bis 1939. Vom Jugendstil zum Funktionalismus. Bestandskatalog Bd. V.2 des Bröhan-Museums. Berlin 1996, Kat.Nr. 17, S. 42.


Letzte Aktualisierung: 25.05.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum