|<<     2 / 2     >>|

Porträt Ferdinand Duysing



Porträt Ferdinand Duysing


Inventar Nr.: LM 1939/223
Bezeichnung: Porträt Ferdinand Duysing
Künstler / Hersteller: Bernhard Karl Mackeldey (1826 - 1890), Maler/in
Dargestellt: Ferdinand Duysing (1822 - 1885), Dargestellt
Datierung: um 1863
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 78 x 82 cm (Bildmaß)
Beschriftungen: Signatur: bez. u.l.: C Mackeldey.
verso auf dem Keilrahmen: 445
verso auf dem Keilrahmen Klebezettel: Ferdinand Duysing Landgerichtsrat zu Kassel *1822 t1885


Katalogtext:
Kniestück in schwarzem Anzug, weißem Hemd und mit schwarzer Halsbinde vor einem dunkelroten Vorhang. Die rechte, mit einem Ring geschmückte Hand ist in die Hüfte gestützt, während die linke ein Buch hält. Links steht ein Tisch mit einer blumengemusterten Decke und einigen Büchern, Papier und Schreibzeug. Über eine Balustrade hinweg geht der Blick rechts auf eine hügelige Landschaft.
Der Kasseler Landgerichtsrat Ferdinand Duysing (1822-1885) war der Urenkel des Marburger Theologieprofessors Heinrich Otto Duysing (1717-1787) und Sohn des kurhessischen Oberappellationsgerichtspräsidenten Ludwig Duysing (1785-1861). Seine Frau Therese, geb. Thomas (1832-1885), stammte aus Hanau.




Letzte Aktualisierung: 15.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum