|<<   <<<<   3 / 16   >>>>   >>|

Untertasse des Dejeuner solitaire (Frühstücksgeschirr für eine Person)



Untertasse des Dejeuner solitaire (Frühstücksgeschirr für eine Person)


Inventar Nr.: KP 1988/153c
Bezeichnung: Untertasse des Dejeuner solitaire (Frühstücksgeschirr für eine Person)
Künstler / Hersteller: Königliche Porzellanmanufaktur Berlin (1763 - 1918)
Datierung: um 1850-70
Objektgruppe: Gefäß / Tafelgeschirr / Tafelgerät
Geogr. Bezug: Deutschland, Berlin
Material / Technik: Porzellan, farbiger Fond, goldstaffiert
Maße: 2,5 x 14,3 x 14,3 cm (Objektmaß)
Beschriftungen: blaue Szeptermarke, darunter Rundstempel: Adler und KOENIGLICHE PORZELLANMANUFACTUR


Katalogtext:
Ein Frühstücksgeschirr für eine Person, auch Dejeuner solitaire genannt, besteht aus einem Serviertablett, einer Kaffee- oder Teekanne, einem Milch- oder Sahnegießer, einer Zuckerdose sowie einer Tasse mit Untertasse. Falls es sich um ein Teeservice handelt, können auch Teeurne und Spülkumme dazugehören. Dem Kasseler Dejeuner fehlt die Zuckerdose.
(Siehe KP 1988/153a,b,d-e)
(Juni 2020 C. Weinberger)



Literatur:
  • Historismus. Angewandte Kunst im 19. Jahrhundert. Bde. 1-4. Staatliche Museen Kassel. Kassel 1987-1997, Kat.Nr. 211.


Letzte Aktualisierung: 18.06.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum