Durchbrochener Teller mit Tritonen und Hippokampen



Durchbrochener Teller mit Tritonen und Hippokampen


Inventar Nr.: KP 1988/151
Bezeichnung: Durchbrochener Teller mit Tritonen und Hippokampen
Künstler / Hersteller: unbekannte Eisengießerei
Karl Friedrich Schinkel (1781 - 1841), Entwurf (?)
Datierung: um 1820
Objektgruppe: Gefäß / Tafelgeschirr / Tafelgerät
Geogr. Bezug: Deutschland, Berlin ?
Material / Technik: Eisenguß, schwarz gebrannt, nachträglich galvanisch verkupfert und geschwärzt, in jüngster Zeit erneut geschwärzt.
Maße: 28,4 cm (Durchmesser)
3,8 cm (Höhe)
1060 g (Gewicht)


Katalogtext:
Entwurf Karl Friedrich Schinkel (1781-1847) zugeschrieben; Modelleur Louis Beyerhaus (1790-1853), um 1820.
Nach einem Original der Königlich Preußischen Eisengießereien, Berlin, Nachguß einer unbekannten Eisengießerei, Mitte 19. Jahrhundert.



Literatur:
  • Historismus. Angewandte Kunst im 19. Jahrhundert. 4 Bde. Kassel 1987-1997, Kat.Nr. 202.


Letzte Aktualisierung: 18.06.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum