|<<   <<<<   14 / 438   >>>>   >>|

Höhenmesser, sog. Geometrisches Quadrat



Höhenmesser, sog. Geometrisches Quadrat


Inventar Nr.: APK E 63
Bezeichnung: Höhenmesser, sog. Geometrisches Quadrat
Künstler / Hersteller: Benjamin Bramer (1582 - 1652), Zuschreibung
Datierung: um 1617
Objektgruppe: Geodätische Instrumente
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Messing
Maße: Regel 220 mm (Länge)


Katalogtext:
Möglicherweise verwendet zur Bestimmung des Streichens und Fallens von Schichten; auf quadratischer Grundplatte, in 10x10 Quadrate gemustert. Zur freihändigen Verwendung. Die zwei Ecken beidseitig vom Drehpunkts außen mit Skalen je von 0 bis 100, mittels Transversallinien ablesbar bis auf 1/100tel; innen für dieselbe Breite eine Nummerierung bis 10, wobei letztere der 100 auf der äußeren Skala entspricht und mit der Skala der Alhidade korrespondiert. Auf den beiden dem Drehpunkt gegenüberliegenden Ecken des Quadrats befindet sich eine Gradskaka, in 30' ausgeführt, insgesamt Teilung 1x90° im Uhrzeigersinn, die 45° dabei an der dem Drehpunkt gegenüberliegenden Ecke. Über der Grundplatte befindet sich die Alhidade, mit einer Skala von 1 bis 10; für jede Winkelstellung der Alhidade läßt der Sinus direkt ablesen und der Cosinus problemlos berechnen. Die ursprünglich wohl vorhandenen Diopter fehlen. Nicht signiert. Eingrenzung der Datierung gemäß Bramers eigenen Publikationen. Konstruktion dieses Geräts abgewandelt von dem eines üblichen, sowohl für astronomische wie für geodätische Zwecke, genutzten Geometrischen Quadrats gemäß Peurbach; wird im Prizier-Inventar von 1765 bezeichnet als 'Ein viereckigt Instrument von Meßing mit einem oben vestgemachten und sich hin und wieder schiebenden Regul zur Geographia Subterranea', wobei letzterer Terminus nicht notwendigerweise eine Anwendung untertage impliziert und sich zudem mehr auf die Nutzung dieses Instruments im 18. Jh. als auf dessen ursprünglichen Gebrauch beziehen mag. (PSch, 2018)


Literatur:
August Coester / Ernst Gerland: "Beschreibung der Sammlung astronomischer, geodätischer und physikalischer Apparate im Königlichen Museum zu Cassel", Cassel=Kassel 1878. S. 35, Nr. 131


Letzte Aktualisierung: 15.02.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum