|<<   <<<<   15 / 15   >>>>   >>|



Inventar Nr.: SM-GS 6.2.755/2, [fol. 67]
 
Werktitel: Die Kreuzabnahme
nach IFF: Descente de croix
Beteiligte Personen:
Stecher:Nicolas Dorigny (1658 - 1746)
Inventor:Daniele da Volterra (1509 - 1566)
Dedikator:Nicolas Dorigny (1658 - 1746)
Widmungsempfänger:Louis Antoine de Pardaillan de Gondrin d'Antin (1665 - 1736)
Datierung:
Entstehung der Platte:1710 (in der Platte)
Technik: Radierung
Maße: 78,7 x 51,5 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Eccelentis.mo Nobilis.mo q, Viro D. D. Ludovico Antonio de Gondrin Marchioni d'Antin Regiorum Exercituum Legato Generali, superioris ac inferioris Alsatiae Praefecto Aureliae et Provinciae Aurelianensis Proregi, Arcis et Urbis Ambasiae Praeposito, Serenissimi Delphini è Proceribus, Supremo Regiorum Aedificiorum Moderatori.; Daniel Ricciarelli Volaterranus pinxit. Romae in Aedibus SS.mae Trin. in Monte Pincio. Eq. Nicolaus Dorigny del. et sculp. Romae cum prin. S. Pont et Reg. Chr. 1710. Humilime D. D. D. obsequentissimus et addictissimus servus Nicolaus Dorigny Eq.
IconClass: 73D6411   der gekreuzigte Christus mit Maria und Johannes, die dicht beieinander stehen; Maria kann während einer Ohnmacht dargestellt sein
31E2356   gewaltsamer Tod durch eine Kreuzigung
44A1   Wappen (als Staatssymbol etc.)
73   Neues Testament
73D71   die Kreuzabnahme: Christus wird (in der Regel von Nikodemus und Joseph von Arimathäa, die auf Leitern stehen) vom Kreuz genommen (beide Arme Christi sind vom Kreuz abgenommen worden)
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Daniele da Volterra in Rom, S. Trinità dei Monti. Der Stich gehört nicht zu Piranesis Vedute di Rome. Der Grund für die Einbindung in den vorliegenden Band ist unbekannt. Unter der Darstellung ein Wappen des Duc d'Antin.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 2. Paris 1854-1890, S. 139, Kat.Nr. 9.III.
  • Weigert, Roger-Armand: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIe siècle. Bd. 3: Chauvel - Duvivier. Paris 1954, S. 501, Kat.Nr. 95.II.


Letzte Aktualisierung: 13.02.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum