|<<   <<<<   6 / 16   >>>>   >>|

Sebastian Leerse mit Frau und Sohn



Sebastian Leerse mit Frau und Sohn


Inventar Nr.: GK 123
Bezeichnung: Sebastian Leerse mit Frau und Sohn
Künstler / Hersteller: Anton van Dyck (1599 - 1641), Maler/in
Dargestellt: Sebastian Leerse (1584 - 1664), Dargestellt
Barbara Leerse (um 1630), Dargestellt
Johann Baptist Leerse (1623 - 1673), Dargestellt
Datierung: Anfang der 1630er Jahre
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Öl
Maße: 135 x 187 x 11,5 cm (Rahmenmaß)
112 x 164 cm (Bildmaß)
Provenienz:1691 noch in Familienbesitz, 1741 auf der Autkion J. de Wit in Antwerpen. Erworben 1749 durch Wilhelm VIII. von G. Hoet.


Katalogtext:
Dargestellt ist der Antwerpener Kaufmann Sebastian Leerse (1584-1664) mit seiner zweiten Frau Barbara van den Bogaerde und seinem Sohn Johann Baptist (1623-1673), der seit 1638 in Frankfurt als Drogist tätig war und dort Bürgerrecht erwarb. * Entstanden um 1630-32.
(B. Schnackenburg, 1996)


Literatur:
  • Hoet, Gerard: Catalogus of Naamlyst van Schilderyen, mit derzelver Pryzen. Zedert een langen Reeks van Jaaren zoo in Holland als op andere Plaatzen in het Openbaar verkogt. Den Haag 1752, 1770, Kat.Nr. 1, S. 31 (Bd. 2).
  • Causid, Simon: Verzeichnis der Hochfürstlich-Heßischen Gemälde-Sammlung in Cassel. Kassel 1783, Kat.Nr. 68, S. 21.
  • Aubel, L.; Eisenmann, Oscar: Verzeichniß der in der Neuen Gemälde-Galerie zu Cassel befindlichen Bilder. 2. Aufl. Kassel 1878, Kat.Nr. 293, S. 28.
  • Eisenmann, Oscar: Katalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. Nachtrag von C. A. von Drach. Kassel 1888, Kat.Nr. 113, S. LI, 76-77.
  • Voll, Karl: Die Meisterwerke der königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel. München 1904.
  • Gronau, Georg: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Cassel. Berlin 1913, Kat.Nr. 123, S. 19.
  • Gronau, Georg; Luthmer, Kurt: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. 2. Aufl. Berlin 1929, Kat.Nr. 123, S. 22.
  • Luthmer, Kurt: Staatliche Gemäldegalerie zu Kassel. Kurzes Verzeichnis der Gemälde. 34. Aufl. Kassel 1934, Kat.Nr. 123, S. 14.
  • Voigt, Franz: Die Gemäldegalerie Kassel. Führer durch die Kasseler Galerie. Kassel 1938, Kat.Nr. 123, S. 9.
  • Vogel, Hans; Bode, Arnold; Schuh, Ernst: Gemälde der Kasseler Galerie kehren zurück. Ausstellung Kunsthistorisches Museum Wien 20.12.1955 - 5.2.1956, Hessisches Landesmuseum Kassel 18.3.1956 - 30.9.1956. Kassel 1955, Kat.Nr. 9, S. 11.
  • Vogel, Hans: Katalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel. Kassel 1958, Kat.Nr. 123, S. 55.
  • Kuile, Engelbert Hendrik Ter; Gerson, Horst Karl: Art and Architecture in Belgium 1600 to 1800. Harmondsworth 1960, S. 122.
  • Vogel, Hans: 45 Gemälde der Kasseler Galerie. Kassel 1961, S. 22.
  • Bott, Gerhard; Gronau, Georg; Herzog, Erich; Weiler, Clemens: Meisterwerke hessischer Museen. Die Gemäldegalerien in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden. Hanau 1967, Kat.Nr. 9, S. 109, 160.
  • Herzog, Erich: Die Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel. Geschichte der Galerie von Georg Gronau und Erich Herzog. Hanau 1969, S. 21, 82.
  • Lehmann, Jürgen M.; Verein der Freunde der Kasseler Kunstsammlungen, Kassel e. V. (Hrsg.): Gemäldegalerie Alte Meister. Schloß Wilhelmstal. Bildheft mit 100 Meisterwerken. Kassel 1975.
  • Adler, Wolfgang; Herzog, Erich; Lahusen, Friedrich; Lehmann, Jürgen M.: Gemäldegalerie Alte Meister Schloß Wilhelmshöhe. Braunschweig 1981, S. 46.
  • Schnackenburg, Bernhard: Flämische Meister in der Kasseler Gemäldegalerie. Kassel 1985, Kat.Nr. 22, S. 35.
  • Schnackenburg, Bernhard: Gemäldegalerie Alte Meister Gesamtkatalog. Staatliche Museen Kassel. 2 Bde. Mainz 1996, S. 15, 111.
  • Newman, Abigail D.: Rubens's St. Andrew "de los Flamencos". Altarpiece Enframed by a Spanish-Flemish Community. Antwerpen 2018, S. 37.


Letzte Aktualisierung: 29.11.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum