|<<   <<<<   20 / 218   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19345, [fol. 116-117]
 
Werktitel: Statuen der Kleopatra und eines Sohnes der Niobe
in der Platte: Un Fils de Niobe
in der Platte: Cleopatre
Hist. Inhaltsverzeichnis: 116 Cleopatre
Konvolut / Serie: Antikensammlung zu Dresden / Recueil des Marbres Antiques ... dans la Galerie du Roy de Pologne, 230 Bll., Nr. 116, (o. Lit. 002)
Beteiligte Personen:
Stecher:Johann Balthasar Probst (1673 - 1750)
Verleger:Raymond Baron LePlat (1664 - 1742)
Drucker:Johanna Margaretha Stoessel (tätig von 1733 - 1768)
Datierung:
Entstehung der Platte:1729 - 1733 (geschätzt)
Technik: Radierung
Maße: 42,2 x 31,2 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Cleoptare 7. P.; Iohan. Balth. Probst Sc. A. V.; Vn Fils de Niobe 6. P.
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Platte: Deutschland, Augsburg
Verlagsort: Deutschland, Dresden
IconClass: 31A   die (nackte) menschliche Figur; Ripa: Corpo humano
41D27   Draperie, drapiertes Gewand, Gewandgebung
25F42   Schlangen
31A236   liegende Figur
48C2   Skulptur, Plastik, Bildhauerkunst
98C(CLEOPATRA)68   der Tod der Cleopatra: sie begeht Selbstmord, indem sie eine Giftschlange, die sie einem Feigenkorb entnommen hat, an ihre Brust hält
95B(NIOBE)62   Apollo und Diana töten Niobes Kinder
Anmerkungen:
Kommentar Kleopatra nach der Skulptur in der Skulpturensammlung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (Inv.-Nr. Hm 243). Der Sohn der Niobe nach der Skulptur in der Skulpturensammlung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (Inv.-Nr. Hm 124).


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 3. Paris 1854-1890, Kat.Nr. 41-45, S. 255.


Letzte Aktualisierung: 27.08.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum