Inventar Nr.: GS 14119, [fol. 84]
 
Werktitel: Die Kirche Santa Maria Liberatrice
in der Platte: Chiesa di Santa Maria Liberatrice
Konvolut / Serie: Drittes Buch von Kirchen, die unter Papst Klemens IX. errichtet wurden / Il terzo libro del' novo teatro delle chiese di Roma date in luce sotto il felice Pontificato di Nostro Signore Papa Clemente IX., 38 Bll., TIB 47 Kommentar II.127.139-176
Beteiligte Personen:
Stecher:Giovanni Battista Falda (1643 - 1678)
Verleger:Giovanni Giacomo de Rossi (1627 - 1691)
erwähnte Person:Onorio Longhi (1568 - 1619)
Datierung:
Publikation:1669 - 1670 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Radierung
Maße: 16,6 x 28,9 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: CIESA DI SANTA MARIA LIBERATRICE IN CAMPO VACCINO.; Architettura di Honorio Lunghi.; Gio. Batta Falda dis. et fece; 1 Colonne del Tempio di Giuoe Statore ... 3 Campidoglio.; Per Gio. Iacomo Rossi in Roma alla pace co priu. del S. P.
Geogr. Bezüge:
Darstellung: Italien, Rom, Santa Maria Liberatrice
Darstellung: Italien, Rom, Kapitol
Darstellung: Italien, Rom, Farnesische Gärten
Darstellung: Italien, Rom, Forum Romanum, Dioskurentempel
IconClass: 48C141   Darstellung eines realen Gebäudes (das noch existiert oder einmal existiert hat)
48C149   Ruine eines Gebäudes
11Q7121(FACADE)   Teile des Außenbaus einer Kirche und Anbauten: Fassade
48C161   Säule, Pfeiler (Architektur)
25I1   Stadtansicht (allgemein); Vedute
25G3   Bäume
Anmerkungen:
Kommentar: Die Kirche wurde im 14. Jh. über den Resten der Kirche Santa Maria Antiqua errichtet, 1617 barockisiert und Ende des 19. Jahrhunderts im Zuge von Grabungsarbeiten abgerissen.
Unten links und rechts jeweils eine kürzere Quetschfalte.


Literatur:
  • Bellini, Paolo: The Illustrated Bartsch. 47. Commentary. Part 2. Italian Masters of the Seventeenth Century. Giovanni Batista Falda. New York 1993, S. 167, Kat.Nr. 4725.165 S1.


Letzte Aktualisierung: 14.02.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum