|<<   <<<<   16 / 24   >>>>   >>|

Ansicht einer Brücke und der Ruinen eines römischen Aquädukts über den Anio bei San Cosimato, in: Zehn Ansichten von dem Landhause des Horaz, Nr. 3



Ansicht einer Brücke und der Ruinen eines römischen Aquädukts über den Anio bei San Cosimato, in: Zehn Ansichten von dem Landhause des Horaz, Nr. 3


Inventar Nr.: GS 39510
Bezeichnung: Ansicht einer Brücke und der Ruinen eines römischen Aquädukts über den Anio bei San Cosimato, in: Zehn Ansichten von dem Landhause des Horaz, Nr. 3
Künstler / Hersteller: Balthasar Anton Dunker (1746 - 1807), Stecher
Georg Hackert (1755 - 1805), Stecher
Jakob Philipp Hackert (1737 - 1807), Inventor
Georg Hackert (1755 - 1805), Verleger
Datierung: nach 1780
Objektgruppe: Druckgraphik
Geogr. Bezug: Italien, San Cosimato
Material / Technik: Radierung auf Papier
Maße: 38,7 x 47,1 cm (Blattmaß)
37,6 x 46,3 cm (Plattenmaß)
Provenienz:Sammlung Blanckenhagen
Beschriftungen: No. III. / Peint à Gouache par J. Ph. Hackert 1780. / Gravé à l'eau forte par B. A. Dunker / et terminé par George Hackert. / VUE D'UNE PARTIE DU COUVENT DE ST. COSIMATO. / Avec le pont moderne sur l'anio et une partie de l'aqueduc de Claude
Stempel: BLANCKENHAGEN / DROBBUSCH
Handschrift: unten rechts in Bleistift: N. 22.


Literatur:
  • Stolzenburg, Andreas: Jakob Philipp Hackert. Europas Landschaftsmaler der Goethezeit (Ausstellung Klassik Stiftung Weimar vom 25. August bis 2. November 2008, Hamburger Kunsthalle 28. November 2008 bis 15. Februar 2009). Ostfildern 2008, Kat.Nr. 160.3a, S. 345.


Letzte Aktualisierung: 08.05.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum