|<<   <<<<   57 / 64   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20389, fol. 33
 
Werktitel: Der Schiffbruch
in der Platte: Le naufrage
Hist. Inhaltsverzeichnis: 33. | Le Naufrage | C.
Konvolut / Serie: Das gestochene Werk / L'Œuvre gravé / Recueil Jullienne, 271 Bll., (o. Lit. 007)
Beteiligte Personen:
Stecher:Anne Claude Philippe de Caylus (1692 - 1765)
Inventor:Antoine Watteau (1684 - 1721)
Verleger:Edme François Gersaint (1694 - 1750)
Louis Surugue (um 1686 - 1762)
Datierung:
Entstehung der Platte:1727 - 1735 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 25,1 x 35 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Watteau In.; a Paris chez Gersaint M.d pont N. D. et chez Surugue graveur du Roy rue des Noyers; LE NAUFRAGE; GRAVÉ D'APRES LE DESSEIN ORIGINAL DE WATTEAU.; avec Privilege du Roy.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris, Pont Notre-Dame
Verlagsort: Frankreich, Paris, Rue des Noyers
IconClass: 46C291   Schiffbruch; Schiffswrack
46C292   Ertrinkender, Schiffbrüchiger
26C32   Seesturm
92H141   Neptun peitscht das Meer mit seinem Dreizack auf
46C2921   Rettungsboot
Anmerkungen:
Kommentar: Nach der Zeichnung von Antoine Watteau (gegenseitig), Oxford, Ashmolean Museum.
Die Radierung ist Teil des zweiten Bandes des "L‘Œuvre gravé“.


Literatur:
  • Dacier, Émile; Vuaflart, Albert: Jean de Jullienne et les graveurs de Watteau au XVIII. siècle. Catalogue. Paris 1922, S. 88, Kat.Nr. 182 II(II).
  • Roux, Marcel: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIIe siècle. Bd. 4: Cathelin - Cochin Père (Charles-Nicolas). Paris 1940, S. 143, Kat.Nr. 494.


Letzte Aktualisierung: 04.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum