|<<   <<<<   251 / 254   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20390, fol. 55
 
Werktitel: Der Sperlingsnesträuber
in der Platte: Le denicheur de moineaux
Hist. Inhaltsverzeichnis: 55. | Le Dénicheur de Moineaux | Boucher.
Konvolut / Serie: Das gestochene Werk / L'Œuvre gravé / Recueil Jullienne, 271 Bll., (o. Lit. 007)
Beteiligte Personen:
Stecher:François Boucher (1703 - 1770)
Inventor:Antoine Watteau (1684 - 1721)
erwähnte Person:Jean de Jullienne (1686 - 1766)
Datierung:
Entstehung der Platte:1727 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 40,7 x 27,9 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Watteau pinx et Inven.t; Boucher Sculp; LE DENICHEUR DE MOINEAUX du Cabinet de M.r de Jullienne.; Avec Privilege du Roy.
IconClass: 33C23   Liebespaar
25F32(SPARROW)   Singvögel: Sperling
43C732   ein Kind raubt Vogelnester
25F3   Vögel
34B131   Vogel in einem Käfig
46A122   Wappenschild, heraldisches Symbol
92L4   Satyrn, Faune, Silene
Anmerkungen:
Kommentar: Vgl. das Gemälde von Antoine Watteau (gegenseitig), Edingburgh, Scottish National Gallery (Inv.-Nr. NG 370).
Die Radierung ist Teil des ersten Bandes des "L‘Œuvre gravé“.


Literatur:
  • Dacier, Émile; Vuaflart, Albert: Jean de Jullienne et les graveurs de Watteau au XVIII. siècle. Catalogue. Paris 1922, S. 8, Kat.Nr. 5 III(III).
  • Jean-Richard, Pierrette: L'Œuvre gravé de François Boucher dans la Collection Edmond de Rothschild. Paris 1978, S. 64, Kat.Nr. 158 bis IV(IV).


Letzte Aktualisierung: 04.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum