|<<   <<<<   8 / 23   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19354, [fol. 73]
 
Werktitel: Apk 21,2: Johannes sieht das neue Jerusalem. Apk 22,2: Der Baum des Lebens
in der Platte: Apocal. XXII. Vs. 2. De Boom des Leevens. &c. Apocal. XXII. Vs. 2. L'Arbre de Vie. &c.
in der Platte: Apocal. XXI. Vs. 2. Ioannes ziet het Nieuwe Ierusalem. Apocal. XXI. Vs. 2. St. Iean voit descendre du Ciel la Nouvelle Iérusalem
Beteiligte Personen:
Stecher:Hendrick Elandt (+ vor 1705)
Inventor:David van der Plas (1647 - 1704)
Zeichner:Jan Goeree (1670 - 1731)
Verleger:Pieter Mortier (1661 - 1711)
Datierung:
Entstehung der Platte:1690 - 1700 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 36,2 x 23,8 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Pag. 145; APOCAL. XXI. Vs. 2. Ioannes ziet het Nieuwe Ierusalem. APOCAL. XXI. Vs. 2. St. Iean voit descendre du Ciel la Nouvelle Iérusalem.; APOCAL. XXII. Vs. 2. De Boom des Leevens. &c. APOCAL. XXII. Vs. 2. L'Arbre de Vie. &c.; 73; D. vander Plaats Jnvent.; Goeree Delin.; P. Mortier edit cum Privil.; H. Eland sculp.
Handschrift: unten rechts auf der Buchseite mit Graphit: 73
IconClass: 73G571   ein Engel zeigt Johannes das neue (Himmlische) Jerusalem, das vom Himmel herabkommt; manchmal wird zusätzlich Christus dargestellt, der seine Lämmer in die Stadt führt
22C31   Strahlen, die von Personen oder Dingen ausgehen
26A   Wolken
73G573   der Lebensbaum mit seinen zwölf verschiedenen Früchten (Offenbarung)
25I1   Stadtansicht (allgemein); Vedute
Anmerkungen:
Kommentar: Braune Verfärbungen oben mittig und in den oberen Ecken des Stiches.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 6: Douffet - Floris. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 142, Kat.Nr. 19.


Letzte Aktualisierung: 29.11.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum