Inventar Nr.: GS 19354, [fol. 71]
 
Werktitel: Apk 14: Das Lamm auf dem Berg Zion und die 144.000. Apk 16: Die sieben Engel mit den Schalen des Zorns
in der Platte: Apocal. XVI. De zeven Fioolen van Gods toorn uytgegooten. Apocal. XVI. Les sept Phioles de la colere de Dieu versées sur la Terre
in der Platte: Apocal. XIV. Ioannes ziet het Lam op den Berg Zion staan &c. Apocal. XIV. Saint Iean voit l'Agneau sur la Montagne de Sion &c.
Beteiligte Personen:
Stecher:Jan Luyken (1649 - 1712)
Inventor:David van der Plas (1647 - 1704)
Zeichner:Philipp Tidemann (1657 - 1705)
Verleger:Pieter Mortier (1661 - 1711)
Datierung:
Entstehung der Platte:1690 - 1700 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 36 x 23,6 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Pag. 141.; APOCAL. XIV. Ioannes ziet het Lam op den Berg Zion staan &c. APOCAL. XIV. Saint Iean voit l'Agneau sur la Montagne de Sion &c.; [griechische Inschrift]; APOCAL. XVI. De zeven Fioolen van Gods toorn uytgegooten. APOCAL. XVI. Les sept Phioles de la colere de Dieu versées sur la Terre.; 71; D. vander Plaats Jnventor. Tideman Delin.; P. Mortier edit cum Privil.; J. Luyken fecit
IconClass: 73G44   die Anbetung des Lamms auf dem Berg Zion durch die 144.000 (Apokalypse)
11G   Engel
73G48   die sieben Engel bringen mit den sieben Schalen Katastrophen und Zerstörung über die Erde und die Menschheit
26A   Wolken
26E2   Blitz, Blitzstrahl, Donnerschlag
Anmerkungen:
Kommentar: Braune Verfärbungen oben mittig und in den oberen Ecken des Stiches.


Literatur:
  • Eeghen, Pieter van: Het Werk van Jan en Casper Luyken. Bd. 2. Amsterdam 1905, S. 494, Kat.Nr. 2655-2656.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 11: Leyster - Matteus. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 136, Kat.Nr. 351.


Letzte Aktualisierung: 29.11.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum