Inventar Nr.: GS 19354, [fol. 69]
 
Werktitel: Apk 9,14: Die an den Strom Euphrat gebundenen vier Engel werden losgelassen. Apk 10,1: Johannes sieht einen starken Engel, der mit einer Wolke bekleidet ist und ein Büchlein hält
in der Platte: Apocal. X. Vs. 1. Ioannes ziet eenen magtigen Engel. Apocal. X. Vs. 1. St. Iean voit un Ange Puissant &c.
in der Platte: Apocal. IX. Vs. 14. God doet de vier Engelen ontbinden. Apocal. IX. Vs. 14. Dieu fait délier quatre Anges
Beteiligte Personen:
Stecher:Laurens Scherm (tätig um 1690 - 1732)
Inventor:David van der Plas (1647 - 1704)
Verleger:Pieter Mortier (1661 - 1711)
Datierung:
Entstehung der Platte:1690 - 1700 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 36,5 x 23,8 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Pag. 137.; APOCAL. IX. Vs. 14. God doet de vier Engelen ontbinden. APOCAL. IX. Vs. 14. Dieu fait délier quatre Anges.; APOCAL. X. Vs. 1. Ioannes ziet eenen magtigen Engel. APOCAL. X. Vs. 1. St. Iean voit un Ange Puissant &c.; 69; David vander Plaets Jnventor; P. Mortier edit cum Privil.; Scherm fecit
IconClass: 73G326   der sechste der sieben Engel stößt in die Tompete (Posaune): die vier Todesengel werden losgelassen
25H213   Fluß
73G34   der mächtige Engel mit dem kleinen geöffneten Buch in seinen Händen: er ist von einer Wolke verhüllt; seine Beine sind Feuersäulen, deren eine auf dem Land und deren andere im Meer steht
25H119   Höhle, Grotte
73G341   Johannes nimmt das kleine Buch des Engels entgegen und ißt es auf
25H2322   Meer
22C31   Strahlen, die von Personen oder Dingen ausgehen
Anmerkungen:
Kommentar: Leichte braune Verfärbungen oben mittig und in den oberen Ecken des Stiches.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 24: Salomon Savery to Gillis van Scheyndel. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 192, Kat.Nr. 67.


Letzte Aktualisierung: 18.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum