|<<   <<<<   10 / 11   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19354, [fol. 64]
 
Werktitel: Apg 25,23: Paulus vor Agrippa und Berenike. Apg 28: Paulus überlebt den Schiffbruch vor Malta und wird von einer Schlange gebissen und überlebt wieder
in der Platte: Actor: XXVIII. Vs. Paulus de Schipbreuk ontkomen zijnde wordt door een Adder gebeeten. Act. XXVIII. Vs. St. Paul échappé du naufrage est mordu par une Vipere
in der Platte: Actor. XXV. Vs. 23. Paulus voor den Koning Agrippa en de Koningin Berenice gesteld. Act. XXV. Vs. 23. St. Paul devant le Roi Agrippa et la Reine Bérénice
Beteiligte Personen:
Stecher:Laurens Scherm (tätig um 1690 - 1732)
Inventor:Bernard Picart (1673 - 1733)
Verleger:Pieter Mortier (1661 - 1711)
Datierung:
Entstehung der Platte:1690 - 1700 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 36,2 x 24 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Pag. 127; ACTOR. XXV. Vs. 23. Paulus voor den Koning Agrippa en de Koningin Berenice gesteld. ACT. XXV. Vs. 23. St. Paul devant le Roi Agrippa et la Reine Bérénice.; ACTOR: XXVIII. Vs. Paulus de Schipbreuk ontkomen zijnde wordt door een Adder gebeeten. ACT. XXVIII. Vs. St. Paul échappé du naufrage est mordu par une Vipere.; 64; Picard Jnv.; P. Mortier edit cum Privil.; Scherm fecit
IconClass: 73F22369   Paulus vor Festus, König Agrippa und Königin Bernice
44B1211   Thronsaal
73F223722   der Schiffbruch an der Küste von Malta
73F2237231   Paulus wird von einer Giftschlange gebissen (als er Holz in das Feuer wirft)
73F22372   der Seesturm (die Reise des Paulus nach Rom)
Anmerkungen:
Kommentar: Braune Verfärbungen in den oberen Ecken des Stiches.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 24: Salomon Savery to Gillis van Scheyndel. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 192, Kat.Nr. 67.


Letzte Aktualisierung: 29.11.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum